Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Dr. Yvonne Albrecht

Foto
Name
Dr. Yvonne Albrecht

Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Naika Foroutan

 

E-Mail:               y.albrecht@hu-berlin.de

Einrichtung:       Institut für Sozialwissenschaften, BIM
Funktion:            Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sitz:                   Mohrenstraße 40/41, 5. Etage/Dachgeschoss, Zimmer 519,

                          10117 Berlin

Telefon:             + 49(0)30 2093-46247

Postanschrift:    Humboldt-Universität zu Berlin

                          Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät

                          Unter den Linden 6, 10099 Berlin

 

Yvonne Albrecht ist Post-Doc-Mitarbeiterin und stellvertretende Teilprojektleitung am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt Universität und am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM). Seit 2019 ist sie Vorsitzende des Researchnetworks 11 „Sociology of Emotions“ der European Sociological Association sowie assoziierte Forscherin am DFG-Sonderforschungsbereich „Affective Societies“ an der Freien Universität Berlin.

 

Akademischer und beruflicher Werdegang:

Seit April 2019 arbeitet Yvonne Albrecht als Post-Doc-Mitarbeiterin und stellvertretende Teilprojektleiterin am Berliner Institut für Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt-Universität zu Berlin (Abteilung: Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik, Prof. Dr. Naika Foroutan) im Forschungsverbundprojekt ZOMiDi „Zivilgesellschaftliche Organisationen und die Herausforderung von Migration und Diversität – Agents of Change“ (www.zomidi.de). Seit Februar 2021 ist sie zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM). Zuvor hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin am Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration (KomRex) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena gearbeitet. Zudem hat sie am Lehrstuhl für Politische Soziologie Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie an der Universität Kassel gearbeitet, wo sie auch promoviert hat.

 

Publikationen (Auswahl):

Albrecht, Yvonne (im Erscheinen, 2021). Black Lives Matter, Arabischer Frühling und „Obama-Power“: Über die Notwendigkeit der Performanz oder warum kultursoziologische Analysen das Drama berücksichtigen sollten. Soziologische Revue.

Karakayali, S. & Y. Albrecht. (im Erscheinen, 2021). Vielfalt als Herausforderung organisationaler Einheit? Konflikte um die Repräsentation von Migration. In: Katherine Bird & Wolfgang Hübner (Hrsg.). Gesellschaft unter Spannung. Der Verhandlungsband des 40. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS).14.-24. September 2020 TU Berlin/ online.

Albrecht, Yvonne (2019). Emotionale Transnationalität. Über das Affizieren und Affiziert-Werden im Kontext von (Post-)Migration. In: Burzan, Nicole (Hrsg.) 2019: Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018.

Albrecht, Yvonne (2019). The Contemporaneity of Grounded Theory. Data and Emotional Reflexivity. Sociological Focus. 52:2, 107-116.

Albrecht, Yvonne (2017). Gefühle im Prozess der Migration. Transkulturelle Narrationen zwischen Zugehörigkeit und Distanzierung, Wiesbaden.

Milbradt, Björn/ Biskamp, Floris/ Albrecht, Yvonne/ Kiepe, Lukas, (Hrsg.). (2017). Ruck nach rechts? Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und die Frage nach Gegenstrategien, Leverkusen.

Albrecht, Yvonne (2016). Emotions in motion. How feelings are considered in the scope of migration sociological studies. Digithum 18: 25–33. http://doi.org/10.7238/d.v0i18.2870.

Albrecht, Yvonne (2016). Forschen als Spiel? Kreative Facetten innerhalb des zirkulären Forschungsprozesses mit der GTM und die Möglichkeit der Innovation mittels Abduktion und dem Serendipity-Prinzip. In Equit, Claudia/ Hohage, Christian (Hrsg.), Handbuch Grounded Theory. Von der Methodologie zur Forschungspraxis, Weinheim und Basel.

Kleres, Jochen/ Albrecht, Yvonne (Hrsg.). (2015). Die Ambivalenz der Gefühle. Über die verbindende und widersprüchliche Sozialität von Emotionen, Wiesbaden.

 

Projekte:

Im Verbundprojekt „ZOMiDi – Zivilgesellschaftliche Organisationen und die Herausforderung von Migration und Diversität – Agents of Change „(www.zomidi.de) mit dem Max-Planck-Institut in Göttingen und der Ludwig-Maximilian-Universität München untersucht sie gemeinsam mit Dr. Serhat Karakayali die Gewerkschaft ver.di. Analysiert werden fördernde und hemmende innerorganisationale  Faktoren im Hinblick auf Migration und Diversität sowie deren interorganisationaler Vergleich.