Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Rami Ali

D:ISLAM
Foto
Name
Rami Ali

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt D:ISLAM 

 

E-Mail:               rami.ali@hu-berlin.de 

Einrichtung:       Institut für Sozialwissenschaften, BIM
Funktion:           Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sitz:                   Mohrenstraße 40/41, 5. Etage/Dachgeschoss, Zimmer 509,

                          10117 Berlin

Postanschrift:    Humboldt-Universität zu Berlin

                          Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät

                          Unter den Linden 6, 10099 Berlin

 

Rami Ali ist Politologe & Islamwissenschaftler mit besonderen Fokus auf Extremismus-, Präventions-, und Jihadismusforschung. Er studierte Politikwissenschaften und Islamwissenschaften an der Universität Wien. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören religiös begründete Ideologien der Ungleichwertigkeit, Online-Propaganda und damit verbundene Mobilisierungsstrategien, sowie partizipative Ansätze der Gegenrede.

 

Akademischer und beruflicher Werdegang:

Seit April 2021: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (Projekt: D:ISLAM)

Seit Januar 2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut „think.difference“ in Wien

Juni 2015 bis November 2015: Studentische Hilfskraft am Institut für Islamische Studien, Universität Wien

Januar 2017 bis Februar 2021: MA Islamwissenschaften, Universität Wien (Abschlussnote: 1,24)

Oktober 2012 bis April 2015: BA Politikwissenschaften, Universität Wien (Abschlussnote: 1,14)

 

Lehre:

Sommersemester 2021. „Politischer Islam“: Radikalisierung, Fundamentalismus und Islamismus im europäischen und internationalen Vergleich. MA Sozialwissenschaften (Mitarbeit in der Lehre)

Sommersemester 2021. Partizipation & Gegenrede. BA Interkulturelle Kommunikation & Bildung

Wintersemester 2020/21. Soziale Arbeit Digital. BA Soziale Arbeit

Wintersemester 2020/21. Strategien der Jugendarbeit im Kontext von Fanatismus. MA Soziale Arbeit

 

Publikationen:

Ali, Rami (2021, i.V.). Jamal al-Khatib – Mein Weg! Partizipatives Online Streetwork gegen gewalttätigen Fanatismus. In

Ernst, Julian, Trompeta, Michalina & Roth, Hans-Joachim (Hrsg.): Gegenrede digital. Neue und alte Herausforderungen interkultureller Bildungsarbeit in Zeiten der Digitalisierung. Reihe: Interkulturelle Studien. Wiesbaden: Springer VS.

 

Ali, Rami (2020). Coronakrise am Nil: Zwischen Leugnung, Verschwörung und Nachlässigkeit. In Thomas Schmidinger & Josef Weidenholzer (Hrsg.): Virenregime. Wie die Coronakrise unsere Welt verändert. Befunde, Analyse, Anregungen. Wien: Bahoe books

 

Ali, Rami et al. (2020). “You’re Against Dawla, but you’re listening to Their Nasheeds?” Appropriating Jihadi Audiovisualities in the Online Streetwork Project Jamal al-Khatib – My Path! In Christoph Günther &

Simone Pfeifer (Hrsg.): Jihadi audio visuality and its entanglements. Edinburgh: University Press.
 

Ali, Rami (2019). Über islamistische Instrumentalisierung von Entfremdungserfahrungen und die Relevanz antirassistischer Arbeit in der Islamismusprävention. In turn – Verein für Gewalt- und Extremismusprävention (Hg.): Das Pädagogische Paket #2. Wien.

 

Ali, Rami (2019). Online-Mobilisierung nach Art von Hizb ut-Tahrir: Wie man einem ‚Shitstorm‘ begegnet. In turn – Verein für Gewalt- und Extremismusprävention (Hg.): Das Pädagogische Paket #2. Wien.

 

Blogs/Meinungsbeiträge:

Ali, Rami (2020). „Es ist gut zornig zu sein“. Ufuq.de, März 2019, https://www.ufuq.de/es-ist-gut-zornig-zu-sein-ein-interview-mit-dem-oesterreichischen-politikwissenschaftler-rami-ali/.

Ali, Rami (2020). Terrorismus in Wien: Fatale Schuldabwehr. November 2020. DiePresse. https://www.diepresse.com/5896904/terrorismus-in-wien-fatale-schuldabwehr.

Ali, Rami (2020). Rassistinnen und Rassisten – das sind die Anderen. Mai 2020. derStandard. https://www.derstandard.at/story/2000117783029/rassistinnen-das-sind-die-anderen.

Ali, Rami (2019). Österreich und seine Muslime. September 2019. derStandard. https://www.derstandard.at/story/2000109140823/oesterreich-und-seine-muslime.

Ali, Rami (2018). Jugendliche sind Jugendliche sind Jugendliche – außer sie sind muslmiisch? September 2018. derStandard. https://www.derstandard.at/story/2000087346668/jugendliche-sind-jugendliche-sind-jugendliche-ausser-sie-sind-muslimisch.

Ali, Rami (2018). Die Verhährtung der Fronten im Diskurs um den Islam. Mai 2018, diepresse. https://www.diepresse.com/5419835/die-verhartung-der-fronten-im-diskurs-um-den-islam.

 

Projekte

„Deutscher Islam als Alternative zum Islamismus? Antworten auf islamistische Bedrohungen in muslimischen Verbänden, Gemeinden und Lebenswelten“ Für drei Jahre mit ca. €700.000,00 gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Weitere Informationen sind auf der Projektwebseite zu finden (Link).

„Jamal al-Khatib - Mein Weg!“ ist ein multiprofessionelles, partizipatives Peer to Peer Projekt mit dem Ziel, islamistischer und jihadistischer Online-Propaganda, mittels Produktion und Online-Distribution von alternativem Content, wie (Webvideos, Fotos, Story, Postings etc.), alternative Erzählungen von jugendlichen Aussteigern aus der jihadistischen Szene entgegenzusetzen. Das Projekt wird seit 2018 von der Bundeszentrale für Politische Bildung (BPB) gefördert. Weitere Informationen sind auf der Projektseite zu finden (Link).