Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Wissenschaftsforschung

Wissenschaftsforschung

Der Lehrbereich Wissenschaftsforschung beschäftigt sich mit Wissenschaft als Gegenstand sowohl in der Lehre wie in der Forschung. In modernen Gesellschaften kommt Wissenschaft eine derart bedeutende Rolle zu, dass sozialwissenschaftlich danach gefragt werden muss, was moderne Wissenschaft auszeichnet, wie sie in Gesellschaft eingebettet ist und welchen Veränderungsprozessen sie unterliegt. Dadurch sollen Einsichten gewonnen werden in die Art und Weise:

  • wie wissenschaftliches Wissen hergestellt und kommuniziert wird,
  • wie wissenschaftliches Wissen bewertet und evaluiert wird,
  • wie Wissenschaft finanziert und gesteuert wird und
  • wie WissenschaftlerInnen agieren aber auch gesteuert werden.

In der Summe entsteht ein Bild von Wissenschaft als komplexes System, in dem Prozesse auf Mikro-, Meso- und Makroebene ineinandergreifen oder zu Friktionen führen. Im Anschluss daran lassen sich zwei Arten von Fragen stellen. Zum einen kann das gegenseitige Verhältnis von Wissenschaft und Gesellschaft thematisiert werden, indem bspw. die Ökonomisierung von Wissenschaft oder die Verwissenschaftlichung des Alltags thematisiert wird. Zum anderen ergeben sich wissenschaftsreflexive Fragen, die als methodologisch oder wissenschaftstheoretisch bezeichnet werden können.

 

Der Lehrbereich ist maßgeblich verantwortlich für die Ausrichtung des Masterstudiengangs Wissenschaftsforschung und kooperiert intensiv mit dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

 

Postanschrift (für alle Lehrstuhlangehörigen)

Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur- Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Sozialwissenschaften
Lehrbereich Wissenschaftsforschung
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

Kontakt

Universitätsstraße 3b

10117 Berlin

Tel: 030 2093 66615

Email: wissenschaftsforschung@hu-berlin.de