Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Wissenschaftsforschung sowie Politische Theorie und Sozialtheorie

Theorien spielen in allen sozialwissenschaftlichen Teildisziplinen eine Rolle. Die Theorie kann daher als Querschnittsthema der inhaltlichen Arbeit am Institut verstanden werden, was sich u. a. in einer Beschäftigung mit Theorien der Ungleichheit, Demokratie- und Institutionentheorien, (Mikro-)Theorien des menschlichen Verhaltens, Theorien der Migration und der Diversität, Theorien der Urbanisierung, Geschlechtertheorien, Theorien der Arbeit sowie Theorien der Internationalen Beziehungen, Kriegstheorien und Theorien der Wissenschaftsforschung niederschlägt. Konstitutiv ist hierbei die begrifflich-konzeptionelle wie historisch-kontextuelle Bestimmung des Verhältnisses zwischen politischen und sozialen Praktiken, Strukturen und Bewegungen auf der einen sowie politischen und sozialen Ideen, Theorien und gesellschaftlichen Selbstbeschreibungen auf der anderen Seite. Theorien werden als mögliche Antworten auf politische und gesellschaftliche Herausforderungen begriffen. Die in theoretischen Texten entwickelten Argumente werden daher als Wechselspiel zwischen empirisch-deskriptiver Bestandsaufnahme, Problemdiagnose und der Konzeption von möglichen Lösungsoptionen analysiert.

Hier können Sie die aktuellen Forschungsprojekte zum Thema Wissenschaftsforschung sowie Politische Theorie und Sozialtheorie einsehen.

Lehrbereiche

Wissenschaftsforschung

Prof. Dr. Stefan Hornbostel, Prof. Dr. Martin Reinhart

Allgemeine Soziologie

Prof. Dr. Hans-Peter Müller

Theorie der Politik

Prof. Dr. Herfried Münkler