Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Nachrichten aus der Forschung

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissen­schaften | Forschung | Nachrichten | Neues Projekt untersucht Familiengründungen jenseits der Heterosexualität

Neues Projekt untersucht Familiengründungen jenseits der Heterosexualität

Die Geschlechtersoziologinnen Christine Wimbauer, Almut Peukert, Mona Motakef und Julia Teschlade haben erfolgreich das Forschungsprojekt „Ambivalente Anerkennungsordnung – Doing reproduction and doing family jenseits der heterosexuellen Normalfamilie“ bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft eingeworben. Das Projekt startet ab Januar 2018 am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Neues Projekt untersucht Familiengründungen jenseits der Heterosexualität - Mehr…

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissen­schaften | Forschung | Nachrichten | SFB "Re-Figuration von Räumen" mit Beteiligung des ISW bewilligt

SFB "Re-Figuration von Räumen" mit Beteiligung des ISW bewilligt

Der SFB 1265 "Re-Figuration von Räumen" wurde von der DFG als einer von fünfzehn neuen SFBs bewilligt. Sprecherin ist Professorin Martina Löw, TU Berlin. Am Institut für Sozialwissenschaften (ISW) werden zwei Projekte im Rahmen des SFBs durchgeführt, beide unter dem Dach des Projektbereichs „Zirkulation und Ordnung“.

SFB "Re-Figuration von Räumen" mit Beteiligung des ISW bewilligt - Mehr…

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissen­schaften | Forschung | Nachrichten | Neue Juniorprofessur "Migration und Geschlecht"

Neue Juniorprofessur "Migration und Geschlecht"

W1-Professur aus dem Frauenförderprogramm der Humboldt-Universität zu Berlin bewilligt 20. Juli 2017

Neue Juniorprofessur "Migration und Geschlecht" - Mehr…