Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Die Frauenbeauftragte des Instituts für Sozialwissenschaften

Die Frauenbeauftragte achtet auf die Gleichbehandlung von Frauen* bei Einstellungen am Institut, ist Ansprechpartnerin in Fällen von Frauendiskriminierung, und informiert über Frauenförderprogramme im Bereich Wissenschaft und Forschung. Sie vergibt auf Anfrage Schlüsselkarten für das Familienzimmer am Institut.

Die gewählte Frauenbeauftragte des Instituts ist Katharina Graf.

Sprechstunde: Montags von 12-14 Uhr und nach Vereinbarung im Raum 116.
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung, per E-Mail.

 

Die Sprechstunde muss wegen Krankheit derzeit leider entfallen! Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an eine der folgenden Ansprechpartnerinnen.

 

Information für Studierende

Sind Sie die/der Erste an der Uni? firstgen (first generation students) bietet Ihnen als Student*in mit einem nicht-akademischen Hintergrund ein Mentoring und Empowerment an.

Das Programm ist offen für alle Geschlechter.

Alle Informationen zum Programm finden sie auf der Webseite der zentralen Frauenbeauftragten: https://frauenbeauftragte.hu-berlin.de/de/foerderung/studentinnen/firstgen

 

News

 

  • Familienzimmer:

    Studierende Eltern können sich eine Schlüsselkarte für das Familienzimmer für die Dauer eines Semesters ausleihen (Verlängerungen möglich). Anfragen können an Katharina Graf gestellt werden.

 

  • Gleichstellungskonzept:

    Das ISW hat sich im Juli 2015 ein Gleichstellungskonzept gegeben.

 

 

 

 

Frauenfördermittel des Instituts für Sozialwissenschaften

 

Die nächste Ausschreibung erfolgt im Jahr 2018.

 

Entsprechend den

Frauenförderrichtlinien der Humboldt-Universität, §9 (3)

stellt das Institut für Sozialwissenschaften einen Teil seines jährlichen Haushaltes für die Förderung von Frauen zur Verfügung.

 

Über die Ziele sowie das Verfahren zur Vergabe der Frauenfördermittel informieren die

Richtlinien über die Vergabe der Frauenfördermittel an der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt- Universität zu Berlin.

 

Anträge auf Frauenfördermittel für das Jahr 2017 konnten bei der dezentralen Frauenbeauftragten Katharina Graf in schriftlicher und elektronischer Form eingereicht werden.

Hinweise zur Antragsstellung geben Ihnen die

Informationen zum Antrag auf Frauenfördermittel an der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt- Universität zu Berlin.

 

 

 

 

Katharina Graf
Frauenbeauftragte des Instituts für Sozialwissenschaften

Sitz: Universitätsstr.3b, Raum 116
Postfach: Raum 314a

Postadresse:
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Tel:   +49 30 2093 66597
email: k.graf [at] sowi.hu-berlin.de


Sprechzeiten in der Vorlesungszeit: Mo. 12-14 Uhr und nach Vereinbarung

In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung, per E-Mail.