Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Vergleichende Demokratieforschung und Politische Systeme Osteuropas

Dr. rer. pol. Claudia-Yvette Matthes

Foto
Name
Dr. rer. pol. Claudia-Yvette Matthes
Status
wiss. Mitarb.
E-Mail

Funktion / Sachgebiet
Director of Studies Int. MA Programs /
Internationale Masterprogramme
Sitz
Universitätsstraße 3b , Raum 307
Telefon
+49 (30)2093-66544
Fax
+49 (30)2093-4477
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Curriculum Vitae

Schriftenverzeichnis

Vorträge (Auswahl)

Mitgliedschaften

 


 

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre


 

  • Politischer Wandel und Demokratisierung   
  • Vergleichende Regierungslehre  
  • Policy-Forschung, insbesondere Renten- und Sozialreformen
  • Politik und Gesellschaft Deutschlands  
  • Mittel- und Osteuropa, insbesondere Polen, Ungarn, baltische Staaten  
  • Regionale Kooperation, Ostseekooperation und EU-Erweiterung

 

Curriculum Vitae


Berufstätigkeit

 

seit März 2009

Wissenschaftliche Leiterin (Director of Studies) der Internationalen Masterprogramme am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin                  

 

2006 – 2009                    

Leiterin Büro für Wissenschaftliche Dienstleistungen, Coaching und Beratung, Forschungsanträge, Lehr- und Forschungsaufträge für die Universität Potsdam, Universität Bremen und Humboldt-Universität zu Berlin

 

2005                              

Referentin in der Verwaltung des Deutschen Bundestages, Redenschreiberin im Büro des Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse

 

2004 – 2005                    

Persönliche Referentin der Vizepräsidentin für Internationales und Öffentlichkeitsarbeit der Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Anne-Barbara Ischinger

 

2000 – 2004                   

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin bei Prof. Dr. Helmut Wiesenthal, im DFG-Projekt Transformationssteuerung

 

1999 – 2000                    

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studienförderwerk Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft e.V.

 

seit 1998                         

Projekt- und Konferenzmanagerin für die Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik (FOR:N) e.V.

 
Ausbildung

 

1998                              

Promotion (Dr. rer. pol.) an der Freien Universität Berlin

 

1995 – 1998                    

Doktorandin im DFG-geförderten Graduiertenkolleg „Das neue Europa. Nationale und internationale Dimensionen in­stitutionellen Wandels“ der Freien Universität und der Hum­boldt-Universität zu Berlin

Thema der Dissertation: Parlamente im Wandel und ihre Rolle im Demokratisierungsprozess in Polen und Ungarn

 

1994                              

Abschluss als Diplom-Politologin an der Freien Universität Berlin

Thema der Diplomarbeit: Entwicklung des Parteiensystems in Lettland seit Beginn der Perestroika      

 

1988 – 1994                    

Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre (Zusatzfach) an der Freien Universität Berlin     

 
Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland      

 

2008                              

Forschungsreisen nach Ungarn und Tschechien im Auftrag der Universität Bremen (Reformen der Sozialversi­cherung)

 

2006                              

Recherchereise nach Polen (Experten/Hintergrundgespräche)   

 

2001 und 2003                 

Forschungsreisen nach Estland, Litauen, Bulgarien, Slowe­nien und die Slowakei zum Thema Steuerung ökonomi­scher Reformen, im Auftrag der HU Berlin, finanziert durch die DFG

 

1996                              

Gastforscherin an der Corvinus Universität in Budapest und am Institut für Poli­tische Studien der Akademie der Wissen­schaften in Warschau (Feldforschung zur Funktionsweise der Parlamente), finanziert durch die DFG

 

1995                              

Sommerschule an der Universität Krakau 

 

1994                              

Hospitanz im NDR-Studio Riga sowie Recherchen für die Dip­lomarbeit (Entwicklung politischer Parteien)

 

1992                              

Praktikum bei Cooperation for Peace, The Baltic Centre Riga, Studie zur Privatisierungspolitik in Lettland 

 

1991                              

Studien-Exkursion nach Litauen und Lettland

 

Schriftenverzeichnis


Monographien und Herausgeberschaften

 

Polen und Ungarn – Parlamente im Systemwechsel. Zur Bedeutung einer politischen In­stitu­tion für die Konsolidierung neuer Demokratien, Opladen: Leske + Budrich 1999 

 

Institutionelle Herausfor­derungen im Neuen Europa. Legitimität, Wirkung und Anpassung, Opladen: Westdeut­scher Verlag 1998 (hrsg. mit Stefanie Pfahl, Elmar Schulz, Katrin Sell) 

 

Fremdsprachen, Fachkräfte und Mobilität, Bielefeld: Bertelsmann 1995 (mit Peter Wordelmann)

 
Zeitschriftenaufsätze
 
The State of Democracy in Poland after 2007, in: Problems of Post-Communism, Vol. 63, Heft 5-6/2016, S. 288-299, peer reviewed journal.
 
Comparative Assessments of the State of Democracy in East-Central Europe and Its Anchoring in Society, in: Problems of Post-Communism, Vol. 63, Heft 5-6/2016, S. 323-334, peer reviewed journal

 

Rentenreform im Baltikum. Neue Modelle im Praxistest, in: Osteuropa, Heft 7/2007, S. 47-56 (mit Monika Kacinskiene, Anu Toots, Feliciana Rajevska)

 

Tripartite Bargaining and its Impact on Stabilisation Policy in Central and Eastern Europe, in: The International Journal of Comparative Labour Law and Industrial Relations, Vol. 21, Heft 3/2005, S. 369-403 (mit Peggy Terletzki), peer reviewed journal

 

Rentenreform in Ostmitteleuropa. Blockade oder Durchbruch?, in: Osteuropa, 54. Jahr­gang, Heft 8/2004, S. 62-73

 

Abgeordnete in Ungarn: Amtsverständnis und Amtsausübung, in: Südosteuropa, 49, 3-4/2000, S. 175-191

 
Aufsätze in Sammelbänden

 

Demokratisierung in Lettland, in: Heydemann, Günther (Hrsg.): Vom Ostblock zur EU: Systemtransformation in den Jahren 1990 bis 2010 – vergleichende Perspektiven, i.E.

 

Ostseekooperation im Schatten der EU. Baltische Regionalpolitik mit unterschiedlichen Akzenten, in: Knodt, Michèle/Urdze, Sigita (Hrsg.): Die politischen Systeme der balti­schen Staaten. Eine Einführung, Wiesbaden: Springer VS 2012, S. 379-398

 

Ungarn: (Selbst-)Verwaltung zwischen Tripartismus und Etatismus, in: Klenk, Tanja/Weyrauch, Philine/Haarmann, Alexander/Nullmeier, Frank (Hrsg.): Abkehr vom Korporatismus. Der Wandel der Sozialversicherungen im europäischen Vergleich, Frank­furt/New York: Campus 2012, S. 435-479

 

Tschechien: Unvollständige Wiedereinführung korporatistischer Selbstverwaltung, in: Klenk, Tanja/Weyrauch, Philine/Haarmann, Alexander/Nullmeier, Frank (Hrsg.): Abkehr vom Korporatismus. Der Wandel der Sozialversicherungen im europäischen Vergleich, Frankfurt/New York: Campus 2012, S. 481-523

 

Polen. Verbände, Vereine und NGOs, in: Reutter, Werner (Hrsg.): Verbände und Interes­sengruppen in den Ländern der Europäischen Union, 2. und erweit. Aufl., Wiesbaden: Springer VS 2012, S. 551-582 

 

Anpassung im Wandel – Transformation und Europäisierung der postsozialistischen Wohlfahrtsstaaten, in: Lorenz, Astrid/Reutter, Werner (Hrsg.): Ordnung und Wandel als Herausforderungen für Staat und Gesellschaft, Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich 2009, S. 445-463

 

Das politische System Polens, in: Ismayr, Wolfgang (Hrsg.): Die politischen Systeme Osteuropas, Opladen: Leske + Budrich, 3. überarb. Aufl., 2009, S. 209-273 (mit Klaus Ziemer)

 

Polens Politik der inneren Sicherheit: Europäisierung auf der Überholspur, in: Glaeßner, Gert-Joachim/Lorenz, Astrid (Hrsg.): Die Europäisierung der inneren Sicherheit. Eine ver­gleichende Untersuchung am Beispiel von organisierter Kriminalität und Terrorismus, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005, S. 165-184

 

Die Reform der Kranken- und Rentenversicherung in Ostmitteleuropa – Policy-outcomes und politisch-institutionelle Konstellationen, in: Croissant, Aurel/Erd­mann, Gero/Rüb, Friedbert W. Rüb (Hrsg): Wohlfahrtsstaatliche Politik in jungen Demokratien, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005, S. 131-152

 

Das politische System Polens, in: Ismayr, Wolfgang (Hrsg.): Die politischen Systeme Osteu­ropas, Opladen: Leske + Budrich, 2. überarb. Aufl. 2005, S. 189-246 (mit Klaus Ziemer)

 

The Economic Foundations of Civil Society – Some Empirical Evidence from New Democ­racies in the Baltic Sea Region, in: Götz, Norbert/Hackmann, Jörg (ed.): Civil Society in the Baltic Sea Region, Aldershot: Ashgate 2005, S. 83-94  

 

Polen – vom personalisierten zum rationalisierten Parlamentarismus, in: Kraatz, Su­sanne/Steinsdorff, Silvia von (Hrsg.): Parlamente und Systemtransformation im postsozi­alistischen Europa, Opladen: Leske + Budrich 2005, S. 87-109

 

Das politische System Polens, in: Ismayr, Wolfgang (Hrsg.): Die politischen Systeme Osteu­ropas, Opladen: Leske + Budrich 2005, S. 185-237 (mit Klaus Ziemer)

 

Politisches und Rechtssystem Lettlands, in: Graf, Heike/Kerner, Manfred (Hrsg.): Hand­buch Baltikum heute, Berlin: Berlin Verlag Arno Spitz 1998, S. 49-88 

 

Die Bedeutung des Parlaments für die Strukturierung der Parteien in Polen, in: Pfahl, Stefa­nie/Schultz, Elmar/Matthes, Claudia, Sell/Katrin (Hrsg.): Institutionelle Herausfor­derungen im Neuen Europa. Legitimität, Wirkung und Anpassung, Opladen: Westdeut­scher Verlag 1998, S. 131-155

 

Institutionelle Herausforderungen im Neuen Europa – Ergebnisse und Perspektiven, in: Pfahl, Stefanie/Schultz, Elmar/Matthes, Claudia, Sell/Katrin (Hrsg.): Institutionelle Her­ausforderun­gen im Neuen Europa. Legitimität, Wirkung und Anpassung, Opladen: West­deutscher Verlag 1998, S. 309-321 (mit Katrin Sell)

 

Ein deutsch-polnisches Ausbildungsprojekt in Guben – Neue Impulse für eine struktur­schwa­che Region?, in: Seyfried, Brigitte/Wordelmann, Peter (Hrsg.): Neue Länder – Neue Be­rufsausbildung? Prozeß, Probleme und Perspektiven des Übergangs der Berufsausbil­dung in den neuen Bundesländern, Berlin: Bundesinstitut für Berufsbildung 1992, S. 465-476

 
Arbeitspapiere und Gutachten

 

Poland, in: Bertelsmann Stiftung (ed.): Sustainable Governance Indicators (SGI), Policy Performance and Executive Capacity in the OECD, Gütersloh: Verlag Bertels­mann Stiftung, 2011  

 

Die Reform der Sozialversicherungssysteme in Mittel- und Osteuropa - Zur Relevanz poli­tisch-institutioneller Faktoren für Zeitpunkt und Inhalt der Re­formen, in: Allmendinger, Jutta (Hg.): Entstaatlichung und soziale Sicherheit. Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig 2002. 2 Bände + CD-ROM. Opladen: Leske + Budrich 2003

 

Moralische Demokraten oder Politprofis? – Parlamentsabgeordnete in Polen und Ungarn, in: Grävingholt, Jörn/Harter, Stefanie/Schröder, Hans-Henning: 22 Blicke auf Osteuropa, Sonder­veröffentlichung des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien 1998, S. 113-117  

 

The Impact of the Polish Parliament on the Development of the Party System, in: Long­ley, Lawrence D./Zajc, Drago (Hrsg.): Working Papers on Comparative Legislative Stud­ies III: The New Democratic Parliaments – The First Years, Appleton 1998, S. 221-236

 

Die Entwicklung des Parteiensystems in Lettland seit Beginn der Perestroika. Eine empi­risch-analytische Untersuchung zum Stand der Demokratisierung, in: BIAB-Berichte, Nr. 1, Berlin: Freie Universität 1996   

 

Lettlands Parteien nach der Unabhängigkeit. Gespräche zu Entwicklung, Struktur und Zielset­zungen, in: Materialien und Dokumente zur Friedens- und Konfliktforschung, Nr. 21, Berlin: Freie Universität 1995

 

Auf dem Weg zur Marktwirtschaft. Lettlands Wirtschaft im ersten Jahr der Unabhängig­keit, in: Materialien und Dokumente zur Friedens- und Konfliktforschung, Nr. 17, Berlin: Freie Univer­sität 1993 (mit Ulrich Wethkamp)

 

Solidarność versus Arbeitslosigkeit – Das Dilemma der polnischen Gewerkschaftsbewe­gung, in: Tomann, Horst/Jacobsen, Anke/Hölscher, Jens (Hrsg.): Bedingungen ökonomi­scher Ent­wicklung in Osteuropa, Berlin: Freie Universität 1992

 

Vorträge (Auswahl)


 

10/2013

The State of Democracy and Governance in Poland, bei der 18th Annual Conference of Central European Political Science Association, Pilsen

 

06/2013

Vergangenheitspolitik in Lettland, bei der internationalen Konferenz „Nach den Diktaturen. Der Umgang mit den Opfern in Europa“ am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung, Dresden

 

10/2012               

How to explain the Features of Post-Socialist Party Systems: Jean Blondel Seminars in Political Science, Fall 2012, at Centre for the Study of Political Change (CIRCaP), Università degli Studi di Siena

 

12/2011               

Polens erste EU-Ratspräsidentschaft: Eine Einschätzung aus nordöstli­cher Perspektive
Moderation der Podiumsdiskussion der Forschungsgruppe Nordeuro­päische Politik(FOR:N) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)

 

11/2010               

Stagnation oder Innovation – Was gibt’s Neues in der Ostsee-Koopera­tion? Teilnahme an der Podiumsdiskussion anlässlich des 10-jährigen Be­stehens von FOR:N am im Felleshus der Nordischen Botschaften, in Kooperation und mit Unterstützung der Königlichen Norwegischen Botschaft

 

06/2010               

Demokratie in Lettland – 20 Jahre nach dem Systemwechsel, bei der Internationalen Konferenz „Vom Ostblock zur EU: Systemtransforma­tion in den Jahren 1990 bis 2010 - vergleichende Perspektiven“ am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung, Dresden

 

12/2002               

Der Zusammenhang zwischen politisch-institutionellen Konstellationen und policy-outcomes im Bereich der Sozialversiche­rungssysteme in Ostmitteleuropa Tagung des Arbeitskreises Systemwechsel der DVPW in Berlin: Wohlfahrtsstaatliche Politiken in jungen Demokratien

 

10/2002               

Die Reform der Sozialversicherungssysteme in Mittel- und Osteuropa – Zur Relevanz politisch-institutioneller Faktoren für Zeit­punkt und Inhalt der Reformen Kongress Deutsche Gesellschaft für Soziologie in Leipzig: Entstaatli­chung und soziale Sicherheit. Sektion Ostmitteleuropa                         

 

09/2001              

The Economic Foundations of Civil Society – Some Empirical Evidence from New Democracies in the Baltic Sea Region Tagung an der Universität Greifswald: Civil Society in the Baltic Sea Region     

 

06/2001               

Assessing the Impact of Veto-Players and Political Skills on the Outcomes of Economic Reforms in Central European Countries Tagung der Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE) in Amsterdam  

 

12/2000                                                                

Von der singenden Revolution zum demokratischen Rechtsstaat: Die Entwicklung der Parteienlandschaften in den baltischen Staaten nach 1991 Informations- und Dokumentationszentrum zur Aufarbeitung totalitärer Strukturen in Ost- und Südosteuropa in Berlin

 

02/1999               

Die Entwicklung des polnischen Parlamentarismus nach 1989 Tagung des Arbeitskreises Postsozialistische Gesellschaften der DVPW in Berlin: Parlamente in Osteuropa im Vergleich                        

 

03/1997               

The Development of Career Patterns in the Polish and the Hungarian Parliament. Towards Professionalism or Nepotism? ECPR Joint Session of Workshops in Bern/Schweiz, Workshop: Elite Configurations in Post-Communist Countries: Causes and Consequences                                                                        

 

06/1996               

The Impact of the Polish Parliament on the Development of the Party System
Konferenz des Research Committee on Legislative Specialists der IPSA in Ljubljana/Slowenien: The New Parliaments, The First Years

 

Mitgliedschaften


 

  • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft

  • Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik e.V.

  • Kommission zur Auswahl von Stipendiaten für die Stiftung der Deutschen Wirtschaft e.V.

  • Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.