Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Vergleichende Demokratieforschung und Politische Systeme Osteuropas

M.A. Felix Petersen

Foto
Name
M.A. Felix Petersen
Status
drittmittelfinanziert
E-Mail
felix.petersen (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät → Institut für Sozialwissenschaften → Vergleichende Demokratieforschung und politische Systeme Osteuropas
Funktion / Sachgebiet
Forschungswerkstatt: Verfassungspolitik in der Türkei
Sitz
Universitätsstraße 3b
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Lebenslauf

 

Ausbildung

Felix Petersen studierte Politikwissenschaft und Slawistik in Bochum und absolvierte im Anschluss einen Master in Politischer Theorie an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main. Während des Studiums Auslandsaufenthalte an der Karls-Universität Prag und der New School for Social Research in New York.

Seit Herbst 2011 arbeitet er an einer Promotion im Bereich der Demokratieforschung unter dem Titel: "Democracy, the State and the People: From the Invention of the Democratic State to the Rise of the Contentious Polity" Die Arbeit wird betreut von Prof. Dr. Silvia von Steinsdorff (HU Berlin) und Prof. Dr. Andrew Arato (The New School for Social Research).

 

Anstellungen

Seit Herbst 2011 angestellt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrbereich Vergleichende Demokratieforschung und Politische Systeme Osteuropas. Forschung zu Verfassungspolitik und Verfassungegerichtsbarkeit in der Türkei (Seit 2014: Forschungswerkstatt Verfassungspolitik in der Türkei; 2011-2014 The influence of Constitutional Courts on the Process of Transformation. A Comparative Perspective on Turkey and Germany).

 

Interessen und Forschungsschwerpunkte

Politische Theorie, insb. Demokratietheorie und Konstitutionalismustheorie; Verfassungspolitik; Vergleichende Politikwissenschaft; politischer Protest, sozialer Wandel und Demokratisierung; Regionen: Westeuropa, USA, Russland, Türkei.

 

Außeruniversitäre Aufgaben

Gründungsmitglied und Koordinator des Consortium for Social Research on Turkey (CSRT)

Seit Februar 2012 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaft (www.dngps.de)

 

Publikationen

Monographien

Silvia von Steinsdorff/ Ece Göztepe/ Felix Petersen/ Maria Haimerl (i.E.), Constitutional Jurisdiction in Turkey: Documentation, Analysis and Evaluations of the Judgements of the Turkish Constitutional Court (1961-2012).

Artikel (* peer review)

Felix Petersen/ Ilya Levin (2016), Country Chapter "The Russian Federation", in: Anna Fruhstorfer/Michael Hein (Hg.), Constitutional Politics in Postcommunist Europe, Springer VS, pp. 519-545. (*)

Shlomit Stein/ Felix Petersen (2015), Protest and Its Suppression in the Occupied Palestinian Territories and in Turkey, Journal of International Law of Peace and Armed Conflict, 28:1, 2015, pp. 4-12. (*)

Felix Petersen (2013), Führt jede Revolution zur Demokratie? Theoretische Überlegungen zum Verhältnis von Protest und gesellschaftlichem Wandel, in: Deutsche Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaft e.V. (Hg.): Protest und Demokratie - Politische Soziologie. 1. und 2. Studentische Fachtagung der Deutschen Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaft e.V., Hamburg: tredition, S. 43-59, (2013).

Rezensionen

Felix Petersen. "Jan-Werner Müller: Das demokratische Zeitalter. Eine politische Ideengeschichte Europas im 20. Jahrhundert." Buchbesprechung. In: Zeitschrift für philosophische Literatur, Vol. 2, Nr. 1 (März 2014): S. 102-110. (hier)

Blogbeiträge

Felix Petersen (2013). "Der Wille zur Demokratie und die Gewalt der Macht", in: Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht.

 

Lehre

SoSe 2015: Grundkurs: Politische Theorie und Ideengeschichte, Bachelorseminar Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaft, Humboldt Universität zu Berlin.

WiSe 2014/2015: Politik und Recht, Masterseminar Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaft, Humboldt Universität zu Berlin.

WiSe 2013/2014: Grundkurs Politisches System der BRD/Politik und Regierung in Deutschland im europäischen Kontext, Bachelorseminar Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaft, Humboldt Universität zu Berlin.

SoSe 2013: Lektüreseminar: John Deweys "The Public and Its Problems", Bachelorseminar Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaft, Humboldt Universität zu Berlin.

GET MA Summer School: Hegemonie durch Institutionen: Der Fall des türkischen Verfassungsgerichts, Worhshop im Rahmen der GET-MA Summer School, Institut für Sozialwissenschaft, Humboldt Universität zu Berlin.

SoSe 2012: Demokratie: Ein umkämpfter Begriff in Theorie und Praxis, Bachelorseminar Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaft, Humboldt Universität zu Berlin

SoSe 2010: Seminar zur Vorlesung: Grundbegriffe der politischen Philosophie (Prof. Dr. Rainer Forst), Institut für Gesellschaftswissenschaft, J.W. Goethe Universität Frankfurt am Main
 

Konferenzteilnahmen

Der Janusköpfige Rousseau? Idealismus, Realismus, und die Grenzen konstitutioneller Souveränität, 6. Tagung der DVPW Themengruppe Politik und Recht, Die Grenzen der Verfassung, Humboldt-Universität zu Berlin, September 2016.

Constitution-Making in Turkey (Panel Convenor). IPSA World Congress Poznan, Juli 2016.

Judicial Review and Social Construction: The Case of The Constitutional Court of Turkey. Conference of the International Society for Constitutional Law (ICON-S), Humboldt-Universität zu Berlin, Juni 2016.

Hegemonic Preserver or Guardian of the Constitution: The Constitutional Court of Turkey (Panel-Chair). Constitutional Politics in Turkey: First Conference of the Consortium for Social Research on Turkey (CSRT), NSSR New York, März 2016.

Theory of Democratic Politics and Theory of the Democratic State: Two Basic Paradigms of Democratic Theory? Conference of the Association for Social and Political Philosophy and the Netherlands Journal of Legal Philosophy, University of Amsterdam, Juni 2015.

The Headscarf Debate(s) of the Courts: Referencing between ECtHR and National Constitutional and High Courts in Germany, France, Britain, and Turkey. Conference of the Focus Group “Politics and Law” of the German Political Science Association (DVPW), University of Hamburg, March 2015.

On Pseudo and Real Constitutional Amendments: The Russian Case. Meeting of the Research Network “Constitutional Politics in Postsocialist States of Central and Eastern Europe”, September 2014.

When Deliberation becomes Majority-Construction: Constitution-Making in Turkey and Hungary. ECPR General Conference 2014, University of Glasgow, September 2014.

On the Misappropriation of Law through Executive Actors: Enforcing Dominant Rationality through Political Utilization of Law. 3rd Doctoral Conference, Yale-Law School, Dezember 2013.

Guardian of the Constitution or Preserver of Hegemonic Interests: Turkish Constitutional Court Jurisdiction and Construction of Social Reality. Constitutional Politics in Turkey, Humboldt-Universität zu Berlin/METU Ankara, Oktober 2013.

Zur Dehnbarkeit des Rechts: Unbestimmte Rechtsbegriffe als Mittel zur Durchsetzung dominanter Rationalität. Gründungstagung der DVPW-Themengruppe „Politik und Recht: “Hat Humpty Dumpty eigentlich Recht? Interpretationen zwischen Politik und Recht, DVPW, Friedrich Schiller Universität Jena, July 2013. 

Critique, Deconstruction, Reformulation and Going Beyond the Known: Radical Democracy as Organization of Society-Induced Change. The Third Radical Democracy Conference, The New School/ Columbia University, März 2013.

Between Participation and Problem Solving: Mapping Essentials of Democratic Theory. 4th ECPR Graduate Conference, Bremen, Juni 2012.

Und was kommt danach? Theoretische Überlegungen zum Verhältnis von Protest und sozialem Wandel. Protest and Demokratie: Konferenz der DNGPS, Universität Osnabrück, Oktober 2011.

Investigating the Praxis of Radical Democracy beyond Classical Conceptions. The First Radical Democracy Conference, The New School/ Columbia University, April 2011.

Democracy Beyond Democratic Institutions – Pathologies of European Democracy Twenty Years after 1989. The Fall of the Wall – Then and Now – Politics, Law, and Culture, New York Law School, The New School for Social Research, Lawyers without Borders, Oktober 2009.

From Tocqueville to Dewey to Obama? On the Continuity and Discontinuity of the American Democratic Spirit. Continuity of Change: Interdisciplinary Perspectives on North America, The Graduate School of North American Studies, FU Berlin, Juli 2009.