Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Programmübersicht

Dieser interdisziplinäre, zweijährige MA-Studiengang ist ein einzigartiger, internationaler Studiengang, der die Absolvent*innen auf Karrieren in Wirtschaft, Verwaltung, Diplomatie, Politikgestaltung und Forschung vorbereitet.

Die Studierenden lernen über EU-Institutionen, die europäische Integration, die transatlantischen Beziehungen und den Vergleich von Wohlfahrtsstaaten. Sie konzentrieren sich auf die dringlichen Probleme, mit denen Europa heute konfrontiert ist, wie Sicherheit, Einwanderung und wirtschaftliche Ungleichheit.

Das Vollzeitstudium besteht aus vier Semestern, die an den renommierten Partneruniversitäten der Humboldt-Universität zu Berlin absolviert werden: University of North Carolina at Chapel Hill, University of Bath, Freie Universität Berlin, Sciences Po Grenoble, Universidad Complutense de Madrid und der Università degli Studi di Siena.

Studieren in bis zu drei Ländern

Das Netzwerk renommierter Universitäten gibt den Studierenden die einzigartige Möglichkeit, das Programm an mindestens zwei und bis zu drei verschiedenen Standorten ihrer Wahl in Europa und den USA zu studieren.

Alle Studierenden verbringen das erste Semester an der University of North Carolina. Sie streben einen Abschluss in Politikwissenschaft an und erleben die transatlantischen Beziehungen und das heutige Europa aus der Perspektive zweier Kontinente und mehrerer Länder, Kulturen und Sprachen.

TAM ist eine wahrhaft internationale Erfahrung im Hinblick auf das Lehren, Lernen und Leben!  TAM-Studierende können sich für einen Master-Abschluss der University of North Carolina (M. A.) oder für einen von der HU Berlin oder einer der anderen europäischen Universitäten verliehenen Abschluss entscheiden.

Studienverlaufsplan

  Semester I Semester II Semester III Semester IV
Modul Core Spezialisierungsmodul I Spezialisierungsmodul II Masterarbeit
Ort Chapel Hill Bath, Berlin, Chapel Hill, Grenoble, Madrid Bath, Berlin, Chapel Hill, Grenoble, Madrid, Siena Bath, Berlin, Chapel Hill, Grenoble, Madrid, Siena

Partneruniversitäten

Transatlantic Masters wird von den Universitäten des europäisch-amerikanischen Universitätskonsortiums betrieben:

Die Module in Berlin

Nach einem vorgeschalteten Orientierungsmodul im zweiten Semester liegt der Schwerpunkt des Spezialisierungsmoduls I an der Humboldt-Universität und der Freien Universität auf den Themen "Europäische Regierungssysteme im Vergleich" und "Außen- und Sicherheitspolitik in Europa". Das Spezialisierungsmoduls II konzentriert sich im dritten Semester auf die Themen "Demokratie und Demokratisierung in Europa" und "Europas Grenzen und Nachbarn". Darüber hinaus können die Studierenden aus dem breiten Lehrangebot aller Berliner Universitäten Wahlveranstaltungen wählen, um ihre Kenntnisse über die vielfältigen Facetten der transatlantischen Beziehungen und der Europäisierung zu vertiefen.

Spezialisierungsmodul I

Europäische Regierungssysteme im Vergleich

Systematischer Vergleich liberaler westlicher Demokratien hinsichtlich der Typologien der institutionellen Rahmenbedingungen, der Entscheidungsstrukturen und der Prozesse und verschiedenen Arten von Akteuren, die in modernen Massendemokratien involviert sind.

Außen- und Sicherheitspolitik in Europa

Analyse der EU-Außenpolitik, einschließlich des Vergleichs nationalstaatlicher, supranationaler und zwischenstaatlicher Ansätze.

Facetten der Europäisierung

Wahlfach aus den Vorlesungsverzeichnissen der Humboldt-Universität zu Berlin oder der Freien Universität Berlin.

Spezialisierungsmodul II

Demokratie und Demokratisierung in Europa

Untersuchung der sozialen, wirtschaftlichen und politischen Veränderungen als Ergebnis von Demokratisierungsprozessen in Europa durch die Reflexion von Beispielen aus West-, Mittel- und Osteuropa.

Europas Grenzen und Nachbarn

Diskussion über die EU-Erweiterung in Bezug auf Politik und Konsequenzen. Analyse von Instrumenten wie der Europäischen Nachbarschaftspolitik oder regionalen EU-Initiativen.

Facetten der Europäisierung

Wahlfach aus den Vorlesungsverzeichnissen der Humboldt-Universität zu Berlin oder der Freien Universität Berlin.

Bitte beachten Sie: Kernkurse in Berlin werden auf Deutsch unterrichtet. Die Wahlfächer werden aus dem regulären Vorlesungsverzeichnis ausgewählt und finden daher in deutscher oder englischer Sprache statt. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie Deutsch auf dem Niveau B1.2 sprechen und/oder den Online-Deutsch-Test der Humboldt-Universität zu Berlin mit mindestens 60 Punkten abschließen.

Informationen zu den Modulen an anderen Standorten finden Sie auf der TAM Webseite der University of North Carolina at Chapel Hill.