Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Vergleichende Demokratieforschung und Politische Systeme Osteuropas

Maria Abad Andrade gewinnt Humboldt-Preis 2020

Die ehemalige Mitarbeiterin des Lehrbereichs Maria Abad Andrade hat mit ihrer Promotion "Verfassungsgerichtliche Entscheidungsfindung und ihre Folgen - Das Türkische Verfassungsgericht zwischen Mehrheitslogik und Konsensverfahren" einen der Humboldt-Preise 2020 für die beste Dissertation gewonnen.

In ihrer Arbeit untersucht Frau Abad Andrade auf Basis von Interviews mit (ehemaligen) RichterInnen und der Analyse von Gerichtsunterteilen die Entscheidungsfindung am Türkischen Verfassungsgerichtshof. Ihr gelingt es aufzuzeigen, dass es am Gericht zu einer "ungünstigen Kopplung" (S. 40) verschiedener Entscheidungslogiken kommt, durch die der eigentlich Entscheidungsprozess beeinträchtigt wird.

Wir gratulieren ihr herzlich und freuen uns mit ihr für diese Auszeichnung!