Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Vergleichende Demokratieforschung und Politische Systeme Osteuropas

Das Academic Freedom Network gewinnt Förderung

Das Academic Freedom Network ist eine Plattform, die als Partnerschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin, der Academics of Solidarity an der FU-Berlin, der Off-University, der Einstein Fellows Research Group an der HU-Berlin und The New University in Exile Consortium (The New School, NY, USA) gegründet wurde. Das Academic Freedom Network stellt zudem ein Projekt im Rahmen des Berlin Center for Global Engagement (BCGE) dar. Es hat vier Hauptziele: 1. Der Aufbau eines Netzwerks zwischen gefährdeten Wissenschaftler*innen und einer größeren akademischen Gemeinschaft. 2. Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit, Forschung und Diskussion zu Wissenschaftsfreiheit im Hinblick auf die geteilten Probleme der Wissenschaftler*innen wie bspw. politischer Druck, Prekarität, sowie öffentliche Gesundheit und Klimawandel. Ausgehend von dem Gedanken, dass gemeinsame Probleme besser gemeinsam angegangen werden können, bietet das Netzwerk einen Raum für kreativen, interdisziplinären und übersektoralen Austausch. 3. Stärkung der organisationsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Initiativen durch die Einrichtung einer Plattform zum Ausbau der gemeinsamen Kapazitäten, sowie den Austausch von Informationen und Strategien. 4. Die Ziele des Berlin Center for Global Exchange und der Berlin University Alliance zu unterstützen, Wissenschaftsfreiheit zu festigen, sichtbar zu machen und zu fördern.

 

Projektleiter*innen:

Professor Silvia von Steinsdorff, Humboldt Universität zu Berlin, Institut für Sozialwissenschaften

Professor Robin Celikates, Freie Universität Berlin, Institut für Philosophie