Humboldt-Universität zu Berlin - Makrosoziologie

News

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissenschaften | Makrosoziologie | News | Vortrag von Vincent August im Forschungskolloquium Makrosoziologie

Vortrag von Vincent August im Forschungskolloquium Makrosoziologie

  • Wann 29.04.2024 von 16:00 bis 18:00
  • Wo Universitätsstr. 3b, Raum 004
  • Teilnehmer Thomas Lux, Vincent August
  • iCal

Forschungskolloquium Makrosoziologie

 

Herzliche Einladung zum Vortrag von

 

Vincent August

(Humboldt-Universität zu Berlin)

 

Eine neue Theorie demo­kra­tischer Konflikte:

Konstellationen und Dynamiken in der Gegenwartsgesellschaft

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissenschaften | Makrosoziologie | News | Artikel von Steffen Mau, Thomas Lux und Julian Heide erschienen

Artikel von Steffen Mau, Thomas Lux und Julian Heide erschienen


Ost- und Westdeutsche für immer? Zu Wahrnehmungen von Unterschieden und Konflikten zwischen Ost- und Westdeutschen

 

Der Beitrag analysiert, wie Ost- und Westdeutsche das Verhältnis zueinander wahrnehmen und inwiefern sich hier Kohortenunterschiede zeigen. Mit neuen Daten aus dem Jahr 2022 können die Autoren zeigen, dass die deutsch-deutschen Trennlinien in der Kohortenfolge unter jungen Westdeutschen verblassen, bei den jungen Ostdeutschen dagegen ein Fortwirken von Unterschieds- und Konfliktwahrnehmungen erkennbar ist.

Zum vollständigen Artikel geht es hier: https://link.springer.com/article/10.1007/s11577-024-00949-z

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissenschaften | Makrosoziologie | News | Preis "Das politische Buch" 2024 der FES für "Triggerpunkte"

Preis "Das politische Buch" 2024 der FES für "Triggerpunkte"

Steffen Mau, Thomas Lux und Linus Westheuser erhalten von der Friedrich-Ebert-Stiftung den Preis "Das politische Buch" 2024 für ihr Buch "Triggerpunkte"

 

https://www.fes.de/preis-das-politische-buch

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissenschaften | Makrosoziologie | News | Artikel von Linus Westheuser und Koen Damhuis erschienen

Artikel von Linus Westheuser und Koen Damhuis erschienen

Cleavage politics in ordinary reasoning: How common sense divides

 

Die Autoren gehen darin der Frage nach, wie die ideologische Kluft zwischen der radikalen Rechten und der liberalen Linken im gesunden Menschenverstand der normalen Bürger verankert ist.  Zum Artikel geht es hier.

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissenschaften | Makrosoziologie | News | Artikel von Katja Schmidt und Kollegen in der Zeitschrift Journalistik erschienen

Artikel von Katja Schmidt und Kollegen in der Zeitschrift Journalistik erschienen

Wie blicken Journalistinnen und Journalisten auf die Welt?

Der Artikel vergleicht auf Basis des Sozioökonomischen Panels (SOEP) Persönlichkeitsmerkmale und politische Einstellungen von Journalistinnen und Journalisten mit dem Durchschnitt der Bevölkerung. Die Ergebnisse bestätigen frühere Studien, wonach Journalistinnen und Journalisten kein Spiegelbild der Bevölkerung sind. Ihre Biografien und Einstellungen entsprechen nur bedingt der Vielfalt der Gesellschaft.

Zum vollständigen Artikel geht es hier.

 

Demokratiepreis für Steffen Mau

 

Pressemitteilung

 

Soziologe Steffen Mau erhält Demokratiepreis

14.11.2023. Der Preis „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ des gleichnamigen Vereins geht in diesem Jahr an Steffen Mau. Der Soziologe wird laut Jurybegründung für seine Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Polarisierungstendenzen geehrt. Demnach weist Steffen Mau anschaulich nach, dass Deutschland entgegen weitläufigen Annahmen keine in zwei Lager gespaltene Gesellschaft ist, sondern einer „zerklüfteten Konfliktlandschaft“ gleicht. In seinen Analysen zeigt Mau die dort zu beobachtenden Bruchstellen kollektiver Solidarität auf. Seine breit diskutierten Veröffentlichungen über den deutsch-deutschen Einigungsprozess und dessen Folgewirkungen beschreiben zudem sozialstrukturelle Umbrüche und die ostdeutsche Mentalität mit großem Einfühlungsvermögen und analytischer Klarheit.

Andreas Voßkuhle, Vorsitzender von Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. und Präsident des Bundesverfassungsgerichtes a.D. sagt: „Steffen Maus Arbeiten liefern wichtige Hinweise dafür, dass Politik, Medien und Zivilgesellschaft ihren Blick stärker auf weniger sichtbare Gruppen in der Mitte der Gesellschaft richten sollten, wenn sie den Zusammenhalt stärken wollen.“

 

Die feierliche Preisverleihung findet am 25. November 2023 im Historischen Kaufhaus in Freiburg im Breisgau statt.

 

Prof. Dr. Steffen Mau ist Soziologe und Professor für Makrosoziologie am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Wichtigste Publikationen:

  • Steffen Mau/Thomas Lux/Linus Westheuser (2023) (3. Auflage): Triggerpunkte. Ungleichheitskonflikte in der Gegenwartsgesellschaft, Suhrkamp, Berlin
  • Steffen Mau (2021) (3. Auflage): Sortiermaschinen. Die Neuerfindung der Grenze im 21. Jahrhundert, C.H. Beck, München
  • Steffen Mau (2019) (3. Auflage): Lütten Klein. Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft, Suhrkamp, Berlin

 

Der Preis „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ wird seit 2005 jährlich vergeben. Das Preisgeld von 7.500 Euro stellt die Frauke-Weber-und-Rainer-Braam-Stiftung zur Verfügung.  Bisherige Preisträger waren unter anderen Rafik Schami, Prof. Dr. Wolfgang Benz und das Ostritzer Friedensfest.

 

Mehr Infos auf der Seite: www.gegen-vergessen.de/verein/preise/preis-gegen-vergessen-fuer-demokratie/2023/


Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. verbindet seit 1993 historische Erinnerungsarbeit mit dem Einsatz für die Demokratie.  Themen sind die Auseinandersetzung mit den nationalsozialistischen Verbrechen, dem Unrecht des SED-Regimes und verschiedenen Formen des politischen Extremismus. 

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissenschaften | Makrosoziologie | News | Das Buch „Triggerpunkte“ ist erschienen

Das Buch „Triggerpunkte“ ist erschienen

 

Das Buch „Triggerpunkte. Konsens und Konflikt in der Gegenwartsgesellschaft.“ von Steffen Mau, Thomas Lux und Linus Westheuser ist bei Suhrkamp erschienen.

Link

 

Mitteilungen des Instituts

Postanschrift

 

Sitz

Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Sozialwissenschaften
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

 

Institut für Sozialwissenschaften
Universitätsstraße 3b
10117 Berlin

(Lageplan)