Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Innenpolitik der Bundesrepublik Deutschland

Prof. Dr. Hans-Jörg Schmedes

Honorarprofessor

 

                    

 

E-Mail: hans-joerg.schmedes (at) hu-berlin.de

 

Portrait

Herr Prof. Dr. Hans-Jörg Schmedes ist Honorarprofessor am Institut für Sozialwissenschaften.

 

Berufstätigkeit

seit 2017 Referatsleiter Wirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung und stellvertretender Leiter der Abteilung Ressortkoordinierung, Senatskanzlei des Landes Berlin
2014 –2017 Referatsleiter Bundespolitik (bis 2016) und Referatsleiter Grundsatzangelegenheiten (ab 2016) sowie stellvertretender Leiter der Abteilung Politische Angelegenheiten, Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund, Berlin
2011 – 2014 Büroleiter des Ministers für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten des Landes Baden-Württemberg, Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund, Berlin
2010 – 2011 Referatsleiter Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union, Berlin
2005 – 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Peter Friedrich, Deutscher Bundestag, Berlin
2004 Trainee, Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz, Europäische Kommission, Brüssel
seit 2004 Wahlbeobachter des Auswärtigen Amts, Einsätze in internationalen Beobachtungsmissionen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) und der Europäischen Union (EU)
1998 – 2003 Studentischer Mitarbeiter, Lehrstuhl für Materielle Staatstheorie (Prof. Dr. Volker Schneider), Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz

Universitäres Engagement und Lehrtätigkeit

seit 2018 Honorarprofessor am Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin
seit 2013 Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung
2017 – 2019 Lehrbeauftragter am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
2013 – 2017 Lehrbeauftragter im Studiengang „Wirtschaft und Politik“, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
2010 – 2018 Lehrbeauftragter am Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Universitäre Ausbildung

2003 –2007 Doktor der Sozialwissenschaften (Dr. rer. soc.), Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz
1997 – 2003 Diplom-Verwaltungswissenschaftler, Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz
2000 – 2001 „Graduate Student“ im Studiengang Politikwissenschaft, York University, Toronto (Kanada)

Mitgliedschaften (Auswahl)

  Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW)
  Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen (DVParl)
  Deutsche Gesellschaft für Politikberatung (de´ge´pol)

Veröffentlichungen

2020 Das Miteinander staatlicher und privater Akteure in der Politikformulierung – Anmerkungen zur Diskussion um mehr Transparenz, in: Melanie Nagel, Patrick Kenis, Philip Leifeld und Hans-Jörg Schmedes (Hrsg.): Politische Komplexität, Governance von Innovationen und Policy-Netzwerke. Festschrift für Volker Schneider, Wiesbaden: Springer VS, 79-87
2019 Expertenkommission oder Demokratie-Enquete? Anmerkungen zum Stand der Demokratiepolitik auf Bundesebene, in: Thomas Hartmann, Jochen Dahm und Frank Decker (Hrsg.): Die Zukunft der Demokratie. Erkämpft, verteidigt – gefährdet?, Bonn: Verlag J.H.W. Dietz Nachf., 230-244 (mit Fedor Ruhose)
2019 Politische Vielfalt im Bundesrat, aber Konsens trotz Konkurrenz, in: Recht und Politik 55 (3): 309-313
2019 Der Bundesrat in der Parteiendemokratie. Aufgabe, Struktur und Wirkung der Länderkammer im föderalen Gefüge, Baden-Baden: Nomos
2017 Regieren im semi-souveränen Parteienbundesstaat. Die administrativen und politischen Koordinierungsstrukturen in der Praxis des deutschen Föderalismus, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 48 (4): 899-921
2017 Zwischen Konkurrenz und Konkordanz: Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat in Zeiten gegenläufiger Mehrheiten, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hrsg.): Jahrbuch des Föderalismus 2017. Föderalismus, Subsidiarität und Regionen in Europa, Baden-Baden: Nomos, 279-294
2015 Vertrauen, Teilhabe und Transparenz – Werte und Legitimation von Politik, in: Christian Krell und Tobias Mörschel (Hrsg.): Werte und Politik, Wiesbaden: Springer VS, 169-191 (mit Fedor Ruhose)
2014 Interessen, Transparenz, Vertrauen – und die Legitimität von Politik. Zur Notwendigkeit eines Regelungsrahmens für das Miteinander von Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, in: Julia von Blumenthal und Thomas von Winter (Hrsg.): Interessengruppen und Parlamente, Wiesbaden: Springer VS, 311-333 (mit Heiko Kretschmer)
2012 Progressive Wirtschaftspolitik: Wie viel Staat, wie viel Markt?, in: Neue Gesellschaft/ Frankfurter Hefte 10: 56-59 (mit Fedor Ruhose)
2010 Das Mosaik der Interessenvermittlung im Mehrebenensystem Europas, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 19: 22-27
2010 Wählen im Blick Europas. Die Beobachtung der Bundestagswahl 2009 durch die OSZE, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 41 (1): 77-91
2010 Enhancing Transparency in EU Lobbying? How the European Commission’s Lack of Courage and Determination Impedes Substantial Progress, in: International Politics and Society 1: 112-122 (mit Heiko Kretschmer)
2009 Lacking courage and determination. Experience from abroad suggests the EU should make its lobbyists register mandatory, in: European Voice, 10. September 2009: 12 (mit Heiko Kretschmer)
2009 Mehr Transparenz wagen? Zur Diskussion um ein gesetzliches Lobbyregister beim Deutschen Bundestag, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 40 (3): 543-560
2009 Die im Dunkeln sieht man nicht, in: Berliner Republik 3: 69-71
2009 Europa unter Druck, in: Berliner Republik 1: 82-86 (mit Sebastian Gröning)
2008 Wirtschafts- und Verbraucherschutzverbände im Mehrebenensystem. Lobbyingaktivitäten britischer, deutscher und europäischer Verbände, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
2008 Business Associability in the US Chemical Industry: Private Interest Governments in Pluralist Precincts?, in: Jürgen R. Grote, Achim Lang and Volker Schneider (eds.): Organized Business Interests in Changing Environments: The Complexity of Adaptation, Houndmills, Basingstoke and London: Palgrave Macmillan, 88-107
2008 Letzte Ausfahrt Kerneuropa?, in: Berliner Republik 1: 71-74 (mit Peter Friedrich)
2008 From Sunset to Sunrise in a Territorial Election Commission: Special Observations during a Crucial Night, in: Ingmar Bredies, Andreas Umland and Valentin Yakushik (eds.): Aspects of the Orange Revolution IV. Foreign Assistance and Civic Action in the 2004 Ukrainian Presidential Elections, Stuttgart: ibidem, 170-183 (mit Peter Wittschorek)