Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mikrosoziologie

Dr. Hannah Zagel

Curriculum Vitae
Foto
Name
Dr. Hannah Zagel
Status
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
E-Mail
hannah.zagel (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät → Institut für Sozialwissenschaften → Mikrosoziologie
Sitz
Universitätsstraße 3b , Raum 323
Telefon
(030)2093-66524
Sprechzeiten
Montag, 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr, bei vorheriger Vereinbarung per Email
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Lehrveranstaltungen

Kurzbiografie

Positionen und Gastaufenthalte
03/2016 -

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) am Lehrbereich für Mikrosoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin

03/2016 -

Assoziiertes Mitglied der Forschungsgruppe Demografie und Ungleichheit am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB)

05/2014 - 03/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc), Fachbereich Sozialökonomie, Arbeitsbereich Soziologie, insbesondere Methoden der empirischen Sozialforschung, Universität Hamburg

06/2015 - 09/2015

Gastwissenschaftlerin in der Abteilung Bildung und Familie, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

02/2014 - 04/2014

Gastwissenschaftlerin am Center for Research on Inequalities and the Life Course (CIQLE), Yale University, USA

01/2013 - 04/2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc), SFB 597 "Transformations of the State" und Zentrum für Sozialpolitik (ZeS), Universität Bremen

05/2011 - 07/2011

Gastwissenschaftlerin am Sozio-oekonomischen Panel (SOEP), Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

04/2010 - 09/2010

Research Assistant, Social Policy Subject Group, University of Edinburgh


Ausbildung
09/2009 - 06/2013

PhD Social Policy, University of Edinburgh, UK

10/2007 - 08/2009

MA Soziologie, FU Berlin

10/2004 - 07/2007

BA Sozialökonomie (Soziologie), Universität Hamburg


Forschungsinteressen
  • Familiensoziologie
  • Sozialstruktur und soziale Ungleichheiten
  • Vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung