Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Politik und Verwaltung

Aktuell

Sommersemester 2014

 

Kursnummer:

53070

BA-, MA-Kolloquium

Daviter

Politik und Verwaltung

Tag/Uhrzeit: 

Mo 10-12 Uhr

Raum:

Uni3b, 201

Dieses Kolloquium richtet sich an Studierende, die ihre BA- oder Master-Arbeit im Bereich Politik und Verwaltung sowie angrenzenden Lehrbereichen schreiben möchten. Studierende lernen in diesem Kurs eigene Forschungsfragen und Untersuchungsdesigns zu entwickeln sowie diese zu präsentieren und zu verteidigen. Der Aufbau des Kurses ist zweiteilig. Zunächst werden Aufbau und Struktur sozialwissenschaftlicher Abschlussarbeiten besprochen. Der Kurs behandelt dann Fragen der Struktur sozialwissenschaftlicher Erklärungsmodelle, ausgewählte Aspekte der Logik vergleichender Forschung und Fallauswahl sowie der Theoriewahl und Hypothesenbildung. Im zweiten Teil erhalten Kursteilnehmer die Gelegenheit, eigene Forschungsvorhaben vorzustellen und zu diskutieren.

 

Kursnummer:

53113

Seminar

Daviter

Models of the Policy Process

Tag/Uhrzeit:    

Di 10-12 Uhr

Raum:

Uni3b,
205

The main aim of this course is to introduce students to classic texts in the study of public policy making from the early days of policy sciences to the most recent theoretical advances. Drawing on a wide variety of theoretical perspectives in political analysis, the readings focus on competing approaches to the study of the policy process, and discuss their respective conceptual frameworks, explanatory scope and practical implications. Course discussions will evaluate how alternative approaches can be applied to empirical cases of policy making and analysis.

 

Kursnummer:

53049

Proseminar

Daviter

Policy Success and Policy Failure

Tag/Uhrzeit:

Di 16-18 Uhr

Raum:

Uni3b, 002

Wann ist ein politisches Programm ein Erfolg und wann ein Fall von Politikversagen? Woran lässt sich der Erfolg einer Policy messen und welche Konsequenzen hat Politikversagen im politischen Prozess? Erfolg und Scheitern politischer Programme sind multidimensionale Konzepte, die auf unterschiedliche Ebenen politischer Analyse verweisen und verschiedene evaluative Standards anwenden. Dieser Kurs untersucht, wie Politikversagen analysiert und erklärt werden kann. Er führt zunächst in die aktuelle akademische Debatte zu diesem Thema ein und vertieft dann unterschiedliche analytische Perspektiven anhand von Fallstudien.

 

Kursnummer:

53048

Proseminar

Daviter

Politics and Administration in the European Union

Tag/Uhrzeit:

Mo 12-14 Uhr

Raum:

Uni3b,
205

The course offers an introduction to the EU political and administrative system in terms of its key actors, institutional structure and decision-making procedures. Building on an overview of EU competencies and legislative rules, the course introduces theoretical approaches that seek to capture the political dynamics of supranational decision-making. Both empirically and theoretically, the focus is on recent EU affairs. As opposed to seminars that focus on EU integration as a historical process, this course draws predominantly on literature written from the perspective of comparative public policy and administration. The course is designed for students with little prior knowledge of EU affairs as well as for students with a background in other areas of EU studies (such as EU integration, comparative European politics, etc).

The language of instruction is English. Written work may be submitted in either English or German.

 

Kursnummer:

53112

Seminar

Daviter

Theories of EU Policy Making

Tag/Uhrzeit:

Mo 16-18 Uhr

Raum:

Uni3b,
001

This seminar is designed for advanced students with at least basic prior knowledge of the EU political system and/or theories of public policy. The seminar will discuss a broad range of recent theoretical contributions in the study of EU policy-making. The discussed texts will provide a mix of theoretical arguments and empirical analysis of EU policy making. The goal of the seminar is to enable students to discuss both the potential and the limits of individual theoretical lenses in EU policy research and apply them to empirical cases of EU policy developments.

The language of instruction is English. Written work may be submitted in either English or German.

 

Kursnummer:

53035

Proseminar

Ege

Globales Regieren im Mehrebenensystem - Die Rolle von IOs

Tag/Uhrzeit:

Do 12-14 Uhr

Raum:

Uni3b, 005

Die Internationalisierung von gesellschaftlichen Problemlagen stellt neue Herausforderungen an politische Akteure diesseits (subnational), aber vor allem  jenseits (international) des traditionellen Nationalstaates. Finanzmarktregulierung, Entwicklungszusammenarbeit, die Etablierung von verbindlichen Arbeitsstandards oder die Bekämpfung der weltweiten Klimaerwärmung sind nur einige der prominentesten Beispiele.

Kein Land kann es sich im 21. Jahrhundert mehr erlauben, bei der Ausarbeitung von politischen Lösungsansätzen zu diesen Problemen ausschließlich auf sein eigenes Territorium zu schauen. Durch diese Entwicklungen entsteht ein erhöhter Bedarf an Koordination zwischen den EntscheidungsträgerInnen auf den verschiedenen Stufen des Mehrebenensystems. In diesem Prozess haben internationale zwischenstaatliche Organisationen (IGOs) und ihre Verwaltungsstäbe in vielen Politikbereichen an Einfluss gewonnen und wirken entscheidend an multilateralen Aushandlungsprozessen und grenzüberschreitender Regulierung mit. Das Proseminar beleuchtet verschiedene theoretische Ansätze, die sich in den letzten Jahren mit der Analyse dieses Phänomens und den daraus entstehenden Problemen beschäftigt haben. Außerdem wird anhand ausgewählter empirischer Studien ein Einblick in die wissenschaftliche Analyse des politisch-administrativen Mehrebenensystems gewährt; auch vor dem Hintergrund der Rückwirkung der Policies auf die beteiligten Staaten selbst.