Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Politik und Verwaltung

Lehre & Prüfungen

 

Profil

Am Lehrstuhl werden in der Lehre vier Schwerpunkte gesetzt:
Verwaltungswissenschaft, Policy-Analyse und Europaforschung sowie das politische System Deutschlands im Vergleich.

 

Verwaltungswissenschaft

Hier sollen Grundkenntnisse über das politisch-administrative System Deutschlands und über die zentralen Analysekonzepte sowie Theorien der Verwaltungsforschung vermittelt werden. Typische Lehrveranstaltungen sind „Verwaltung und Verwaltungswissenschaft in Deutschland“, „Die Reform des öffentlichen Sektors im Vergleich“, „Organisations- und Bürokratietheorien“, „Staatstraditionen und Verwaltungssysteme im Vergleich“ sowie „Determinanten und Effekte von internationaler Verwaltungskooperation“.

 

Policy-Analyse und Europaforschung

Policy-Analyse und Verwaltungswissenschaft sind eng verbunden. Liegt bei der Verwaltungswissenschaft häufig der Fokus auf der Erfassung und Erklärung von Strukturwandel als abhängiger Variable, nimmt die Policy-Analyse gewöhnlich auch den politischen und institutionellen Kontext von Verwaltungsstrukturwandel in den Blick und fragt nach dessen systematischen Effekten auf Politikproduktion und Politikergebnisse. Verwaltungsorganisation und -strukturen werden somit in der Regel als unabhängige Variablen konzeptionalisiert.

Die Policy-Analyse ist im Wesentlichen eine sektorale Fokussierung und Differenzierung der grundlegenden politikwissenschaftlichen Fragestellungen nach den herrschenden Machtverhältnissen, ihrer legitimatorischen Grundlagen und dem Zusammenhang zwischen Akteur und Struktur in einem bestimmten Politikfeld. Die Eingebundenheit unseres politischen Systems in die Europäische Union macht es vor dem Hintergrund dieser Perspektivenwahl sinnvoll Policy-Analyse und Europaforschung ergänzend zu lehren. Im Grundlagenbereich liegt somit am Lehrstuhl der Schwerpunkt auf allgemeine Ansätze, Theorien und empirischen Erkenntnisse der Policy-Analyse und im Vertiefungsbereich rückt die europäische und internationale Dimension moderner Politikgestaltung in den Mittelpunkt. Vervollständigt wird diese Ausrichtung durch die Vermittlung der Grundlagen zum Verständnis des Funktionierens der Europäischen Union. Typische Lehrveranstaltungen sind etwa „Einführung in die Policy-Forschung“, „Governance und Steuerungstheorie“, „Policy-Making in the European Union: Theories, Actors and Institutions“, „Politikwandel und Politikkonvergenz“ und „The European and International Dimension of Modern Policy-Making“.