Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Allgemeine Soziologie und Kultursoziologie

Vincent August, M. A.

Post-Doc | geb. Vincent Rzepka

 

 


Abb. Esra Eres
 

E-Mail

vincent.august (at) hu-berlin.de
 

Sitz

Charlottenstraße 81, Raum 4.3.13
 

Postanschrift

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Sozial­wissen­schaften
Unter den Lin­den 6
10099 Berlin

Sprechstunde

Bitte wenden Sie sich per
Mail an mich.


 

 

Aktuelles

 

  • Corona und die Macht der Solidarität: Auf der Titelseite von "Das Parlament" - der Zeitung vom Deutschen Bundestag - schreibt Vincent August darüber, was Solidarität leistet, welche Schattenseiten sie hat und warum wir in Zukunft vor allem ein kluges Konfliktmanagement brauchen. Hier geht's zum E-Paper.
  • Kann man in Zeiten von Corona gegen Solidarität sein? Vincent August schreibt auf dem Theorieblog über soziale Kontrolle in der Corona-Krise und ein anderes Modell sozialen Zusammenhalts.
  • Wir leben in einer "Netzwerk-Gesellschaft" - doch der Grund dafür ist nicht (nur) das Internet. Hören Sie einen Vortrag über den Aufstieg von Netzwerk-Ideen, in dem Vincent August erzählt, wie kybernetische Ideen die Wahrnehmung unserer Gesellschaften veränderten - mit massiven Folgen für unser Verständnis von Macht, Subjektivität und Politik. Der Vortrag war sein Fellow Talk am Weizenbaum Institut für die vernetzte Gesellschaft.
  • Frisch erschienen: "Der Transparenz-Imperativ: Normen - Praktiken - Strukturen"

Er bringt die sozialwissenschaftliche Forschung zum Thema zusammen. Dadurch wird deutlich: Transparenz ist eine modernistische Regierungsweise, die Misstrauen in Praktiken der Inspektion übersetzt. Sie macht soziale Prozesse für externe Laien sichtbar, indem sie standardisiert und formalisiert. Dabei erreicht sie aber selten das von ihr anvisierte Ziel: Transparenz schafft oft Intransparenz. - Mehr Informationen gibt es auf den Seiten des Verlags, im HU-Netz kann der Band frei abgerufen werden(Abb.: © Springer VS)

 

 

 

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

 

Perspektiven:

  • Politische Theorie und Gesellschaftstheorie
  • Ideengeschichte und Wissenssoziologie
  • Politische Soziologie

 

Themen:

Sozialer Zusammenhalt:
Politische Integration und soziale Kohäsion | soziale Kontrolle | Konsens und Konflikt
Regieren - Theorie, Praxis, Kritik:
Governance und Steuerung| (Neo-)Liberalismus | Republikanismus | Staatstheorie und -geschichte
Transparenz  und Öffentlichkeit:
Normen und Folgen von Transparenz | Modelle und Transformation von Öffentlichkeit | Rhetorik und Performativität
Technologie und Gesellschaft:
Geschichte, Epistemologie und Macht technologischen Wissens | Kybernetik, Technokratie, Sozialphysik, Systemtheorie, Netzwerk-Theorien

 

> Forschungsprojekte

> Curriculum Vitae

> Publikationen

> Le hre und Betreuung