Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Prüfungen im Master-Studiengang

Informationen zu Prüfungsleistungen für Master-Sozialwissenschaftler

Zur Anmeldung notwendige Formulare sind als Download unter Formulare zu finden.

 

Masterarbeit

Wenn alle Module abgeschlossen und alle Studienpunkte erreicht sind, wird das Studium mit der Masterarbeit und ihrer Verteidigung abgeschlossen. Nach Anmeldung der MA-Arbeit im Prüfungsbüro hat der/die Studierende sechs (StPO 2011) bzw. fünf (StPO 2006) Monate Zeit, die Arbeit abzugeben. Zur Anmeldung der Masterarbeit im Prüfungsbüro muss das ausgefüllte Anmeldeformular mit der Unterschrift des_der Erstgutachters_in mitgebracht werden.

Die Arbeit hat einen Umfang von ca. 80 Seiten / 160.000 Zeichen (StPO 2011) bzw. von ca. 60 Seiten (StPO 2006). Das Thema der Arbeit wird mit einer/m BetreuerIn abgesprochen, der_die am Institut prüfungsberechtigt sein muss (aus der aktuellen Liste der Prüfungsberechtigten). Die Arbeit selbst wird von zwei prüfungsberechtigten Lehrenden begutachtet. Der/Die BetreuerIn fertigt das Erstgutachten an, der/die ZweitgutachterIn wird vom Prüfungsausschuss festgelegt. Der/Die BetreuerIn sollte im Übrigen im Deckblatt der Arbeit angeführt werden.

Die Masterarbeit muss nicht im Zusammenhang mit konkreten Seminaren oder Studienschwerpunkten stehen. Themenstellungen können sich aber aus Projektseminaren ergeben, so dass auf Vorarbeiten und ggf. empirische Daten zurückgegriffen werden kann. Das Thema ist in Absprache mit der_m BetreuerIn frei wählbar und sollte so eingegrenzt werden, dass die Bearbeitung innerhalb der angegebenen Zeiträume und des vorgeschriebenen Umfangs realistisch ist. Das gewählte Thema bedarf einer Bestätigung durch den Prüfungsausschuss (das entsprechende Formular ist auf der Homepage des Studienbüros zu finden).

Alle Details zu den Abgabemodalitäten der Master Arbeit werden schriftlich nach erfolgter Anmeldung vom Prüfungsbüro mitgeteilt.

Die Verteidigung der Arbeit dauert 30 bis 60 Minuten. Anwesend bei der Verteidigung beim Master ist der/die GutachterIn der Arbeit und ein/e BeisitzerIn. Einleitend soll ein ca. zehn bis zwanzigminütiges Referat gehalten werden.

Informationen zur MA-Arbeit sind auch der Prüfungsordnung des MA-Studienganges zu entnehmen.

* Wichtige Tipps und ausführliche Informationen zum Thema "Klausuren" finden sich im Heft "Wie verfasse ich eine wissenschaftliche Arbeit", das im Studienbüro ausgedruckt oder hier als PDF erhältlich ist.

 

 

Was tun bei zweimaligem Durchfallen einer MAP?

Für das Bestehen einer Modulabschlussprüfung hat man drei Versuche. Da nach dreimaligem Durchfallen die Exmatrikulation (und ein deutschlandweites Studienverbot für alle Fächer, die das durchgefallene Modul beinhalten) droht, sollte man sich vor dem dritten Versuch mit dem/der jeweiligen Lehrenden zusammen setzen und etwaige Probleme und Missverständnisse besprechen. Formal müsst ihr das Formular zur Studienfachberatung vor dem dritten (letzten) Prüfungsversuch unterschreiben und innerhalb der Prüfungsanmeldefrist beim Prüfungsbüro einreichen. Obwohl es auch möglich ist, auf die "verpflichtende" Studienfachberatung zu verzichten (auf dem Formular kann man dies als Alternative wählen), wird es stärkstens empfohlen, sie in Anspruch zu nehmen.

Bei Krankheit zu einem Prüfungstermin muss die Krankschreibung zusammen mit der Mitteilung zur Krankmeldung zu einer Prüfung innerhalb der ersten drei Werktage nach der Prüfung im Prüfungsbüro vorgelegt werden.