Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Theorie der Politik

Curriculum Vitae

 

2018–2020

Vertretung der Professur für Theorie der Politik am Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin (Wintersemester 2018/19, Sommersemester 2019 und Wintersemester 2019/2020)

 

2018

Visiting Fellow am Department of Political and Social Sciences, European University Institute (EUI), Florenz, Italien (April bis Juni)

 

2017–2018

Leitung des Projekts „Was tun? Eine Theorie politischer Ratlosigkeit“, gefördert durch die VolkswagenStiftung im Rahmen des Programms „Originalitätsverdacht? – Neue Optionen für die Geistes- und Kulturwissenschaften“ (Wintersemester 2017/18 und Sommersemester 2018)

 

2017

Visiting Academic an der School of Political Science & International Relations, University of Queensland, Brisbane, Australien, im Rahmen des „Universities Australia-DAAD Joint Research Cooperation Scheme“ (November bis Dezember)

 

2016–2017

Vertretung der Professur für Theorie der Politik am Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin (Wintersemester 2016/17 und Sommersemester 2017)

 

2016

Visiting Academic an der School of Political Science & International Relations, University of Queensland, Brisbane, Australien, im Rahmen des „Universities Australia-DAAD Joint Research Cooperation Scheme“ (April bis Mai)

 

seit 2014

Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Theorie der Politik des Instituts für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin (beurlaubt zwecks Vertretung der Professur für 1.10.2016 bis 30.9.2017 sowie 1.10.2018 bis 31.03.2020 und zwecks Durchführung des durch die VolkswagenStiftung geförderten Projekts „Was tun? Eine Theorie politischer Ratlosigkeit“ für 1.10.2017 bis 30.9.2018)

 

2014

Promotion zum Dr. phil. an der Humboldt-Universität zu Berlin (summa cum laude) mit einer politiktheoretischen Dissertation über asymmetrische Kriege, Gutachter: Prof. Dr. Herfried Münkler und Prof. Dr. Christopher Daase (erschienen im Mai 2015 bei Campus)

 

2010

Visiting Research Associate an der Paul H. Nitze School of Advanced International Studies (SAIS), The Johns Hopkins University, Washington, D. C., USA (Januar bis Juni)

 

2007–2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Theorie der Politik des Instituts für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

 

2005–2006

Carlo-Schmid-Fellow im Internationalen Stab der NATO, Brüssel; Stagiaire im Kabinett der Kommissarin für Außenbeziehungen und Europäische Nachbarschaftspolitik, Europäische Kommission, Brüssel

 

2005

Diplom-Sozialwissenschaftler, Humboldt-Universität zu Berlin (sehr gut)
 

1998–2005

Studium der Soziologie, Philosophie, Politikwissenschaft und der chinesischen Sprache an der Universität Bielefeld, der Universität Nanjing (VR China) und der Humboldt-Universität zu Berlin; studentische Hilfskraft an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld

 

1997–1998

Wehrdienst bei der Deutschen Marine

 

1997

Abitur am humanistischen Gymnasium Ehingen
 

1977

geboren in Ulm (Baden-Württemberg)

 

Preise, Auszeichnungen, Drittmittel

 

20172018 

Förderung des Projekts „Was tun? Eine Theorie politischer Ratlosigkeit“ durch die VolkswagenStiftung im Programm „Originalitätsverdacht? Neue Optionen für die Geistes- und Kulturwissenschaften“

 

2017

Fakultätspreis für gute Lehre der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät

 

2007–2010

Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

 

2005

Humboldt-Preis der Humboldt-Universität zu Berlin
 

1998–2004

Grundförderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Mitgliedschaften und akademisches Engagement

 

Mitglied in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)

 

Mitglied in der Berufungskommission „Internationale Politik“ am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin (20152016)

 

Mitglied im Promotionsausschuss der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät (KSBF) sowie in der Gemeinsamen Promotionskommission der KSBF und der Theologischen Fakultät an der Humboldt-Universität zu Berlin (20142016)

 

Gutachter für Fachzeitschriften: Die Friedens-Warte/Journal of International Peace and Organization, Global Policy, Leviathan/Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, Zeitschrift für Internationale Beziehungen

 

Mitwirkung in Auswahlkommissionen: Carlo-Schmid-Programm (Deutscher Akademischer Austauschdienst und Studienstiftung des deutschen Volkes), Mercator Kolleg für internationale Aufgaben (Studienstiftung des deutschen Volkes und Stiftung Mercator), Studienkolleg zu Berlin (Studienstiftung des deutschen Volkes und Gemeinnützige Hertie-Stiftung)