Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Theorie der Politik

Vincent August, M. A.

geb. Vincent Rzepka
Curriculum Vitae | Publikationen | Forschungsprojekte | Lehrveranstaltungen
Foto
Name
Vincent August M. A.
Status
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc)
E-Mail
vincent.august (at) hu-berlin.de

Sitz
Universitätsstraße 3b , Raum 126
Telefon
(030)2093-66634
Fax
(030) 2093-66631
Sprechzeiten
Alle Sprechstunden entfallen bis auf Weiteres wg. des Coronavirus. Bitte wenden Sie sich bei Betreuungsbedarf per Mail an mich.
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Aktuelles

  • Frisch erschienen: "Der Transparenz-Imperativ: Normen - Praktiken - Strukturen"

Er bringt die sozialwissenschaftliche Forschung zum Thema zusammen. Dadurch wird deutlich: Transparenz ist eine modernistische Regierungsweise, die Misstrauen in Praktiken der Inspektion übersetzt. Sie macht soziale Prozesse für externe Laien sichtbar, indem sie standardisiert und formalisiert. Dabei erreicht sie aber selten das von ihr anvisierte Ziel: Transparenz schafft oft Intransparenz. - Mehr Informationen gibt es auf den Seiten des Verlags, im HU-Netz kann der Band frei abgerufen werden(Abb.: © Springer VS)

 

 

 

 


Lehr- und Forschungsschwerpunkte

 

Perspektiven:

  • Politische Theorie und Gesellschaftstheorie
  • Ideengeschichte, Kultur- und Wissenssoziologie
  • Politische Soziologie

 

Themen:

Sozialer Zusammenhalt:
Politische Integration und soziale Kohäsion | soziale Kontrolle | Neue Praktiken des Gemeinwohls (Commons, Gemeinwohlökonomie z.B.)
Regieren - Theorie, Praxis, Kritik:
Governance und Steuerung| (Neo-)Liberalismus | Republikanismus | Staatstheorie und -geschichte
Transparenz  und Öffentlichkeit:
Normen und Folgen von Transparenz | Modelle und Transformation von Öffentlichkeit | Rhetorik und Performativität
Technologie und Gesellschaft:
Geschichte, Epistemologie und Macht technologischen Wissens | Kybernetik, Technokratie, Sozialphysik, Systemtheorie, Netzwerk-Theorien

 

> Forschungsprojekte

> Curriculum Vitae

> Publikationen

> Le hre