Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Theorie der Politik

Curriculum Vitae

 

Bildungsweg

Geb. am 15. August 1951 in Friedberg/H.

1962-1970
Besuch der Augustinerschule Friedberg (alt-sprachl. Zweig); dort 1970 Abitur.

1972 - 1977
Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie in Frankfurt.

November 1977
Staatsexamen für das Lehramt an Höheren Schulen in den Fächern Deutsch und Sozialkunde.

Februar 1981
Promotion zum Dr. phil. an der Goethe-Universität Frankfurt/M. mit einer Dissertation über Niccolò Machiavelli.

Februar 1987
Annahme der Habilitationsschrift über Staatsraison an der Goethe-Universität und Erteilung der Venia legendi für das Fach Politologie.

 

Wissenschaftliche Stationen

Juni 1982 - Juni 1987
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität.

Oktober 1987 - 1992
Vertretung einer Professur für Politikwissenschaft am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften daselbst.

September 1988 - Dezember 1999
verantwortlich für den Bereich Politische Theorie in der Politischen Vierteljahresschrift

Herbst 1991 - Herbst 1997
Sprecher der Sektion „Politische Theorie und Ideengeschichte“ in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaften (DVPW)

1992
Annahme des Rufes auf den Lehrstuhl für Theorie der Politik am Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin. Zugleich Ruf auf das Ordinariat für politische Philosophie an der Universität Zürich (abgelehnt) sowie mehrere Erstplatzierungen auf Berufungslisten für politikwissenschaftliche Professuren. Im Sommer 2002 Ruf auf eine politikwissenschaftliche Professur an der Universität  Augsburg (abgelehnt).

Dezember 1992
Berufung in die neukonstituierte Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW). Dort Vorsitzender der Leitungskommission zur Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) und Sprecher mehrerer Arbeitsgruppen sowie Sekretar der Sozialwissenschaftlichen Klasse (seit 1. März 2003 bis Dez. 2006 als amt. Sekretar).

1993
Gastdozentur am Institut für Höhere Studien Wien

2001
Akademieprofessur der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

2004 - 2005
Gastprofessur am Wissenschaftszentrum für Sozialwissenschaften Berlin (WZB)

2016-2017
Carl Friedrich von Siemens Fellow, Siemens-Stiftung München

 

Ausgewählte Forschungsprojekte und weitere Tätigkeiten

  • DFG-Schwerpunktprogramm „Theorie politischer Institutionen“, Mitglied der DFG-Forschergruppe „Gesellschaftsvergleich“ an der Humboldt-Universität
  • 2003 bis 2005 Sprecher der Arbeitsgruppe „Elitenintegration“ der BBAW
  • 2004 bis 2008 Mitglied des Sonderforschungsbereiches 640 „Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel“ (A6: Politische Mythen in Deutschland nach 1989)
  • 2006/07 Koordinator des Exzellenzclusters „Security and Risk“ der Humboldt-Universität zu Berlin
  • seit 2009 Mitglied im Sonderforschungsbereich 644 „Transformationen der Antike“ (Teilprojekt A11: Imperiale Deutungsmuster: Das Imperium Romanum als politische Reflexionskategorie, seit 2012: Deutungsmuster von Macht und Ordnung: Imperium, Republik und Bund als politische Reflexionskategorien).
  • Oktober 2012 - Oktober 2013 Opus-Magnum-Stipendium der Volkswagen- sowie der Thyssen-Stiftung.
  • weitere Projekte der VW- und der Thyssen-Stiftung; Beteiligung an zwei Nachwuchsgruppen der VW-Stiftung sowie einem DFG-Graduiertenkolleg.
  • Herausgeber der Reihe "Politische Ideen" im Akademie Verlag (Walter de Gruyter).

Umfassende Beratertätigkeit für Politiker und politische Institutionen.

Seit August 1983 verheiratet mit Prof. Dr. Marina Münkler. Zwei Kinder, Laura (geb. 1985) und Hagen (geb. 1988).

 

Preise und Auszeichnungen

2016 Friedrich-Schiedl-Literaturpreis
2012 Opus-Magnum-Stipendium der Volkswagen- sowie der Thyssen-Stiftung
2009 Dr. Meyer-Struckmann-Preis der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
2009 Preis der Leipziger Buchmesse (Kategorie: Sachbuch)
2005 Philip-Morris-Forschungspreises (Wettbewerbsfeld: Mensch und Zukunftswandel)
1995 Hans-Reimer-Stipendium des Aby-Warburg-Hauses Hamburg

 

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Theorie und Ideengeschichte
  • Politische Kulturforschung
  • Theorie und Geschichte des Krieges
  • Risiko und Sicherheit

 

Mitgliedschaften (Auswahl)

  • wiss. Beirat der „Vierteljahresschrift für Zeitgeschichte“
  • wiss. Beirat der „Filosofia politica“
  • Beirat der Bundesakademie für Sicherheitspoltik
  • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften