Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Theorie der Politik

Curriculum Vitae

 

Akademische Ausbildung

1972-1977
Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie in Frankfurt; Abschluss: Staatsexamen für das Lehramt an Höheren Schulen.

1981
Promotion zum Dr. phil. an der Goethe-Universität Frankfurt/M. mit einer Dissertation über Niccolò Machiavelli.

1987
Habilitation mit einer Schrift über Staatsraison an der Goethe-Universität. Erteilung der Venia legendi für das Fach Politikwissenschaft.

 

Wissenschaftliche Stationen

1982-1987
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt/M.

1987-1992
Professurvertretung (C4) für Politikwissenschaft (Politische Theorie und Ideengeschichte) an der Goethe-Universität Frankfurt/M.

1988-1992
Lehrauftrag für politische Philosophie an der Akademie der Arbeit Frankfurt/M.

Seit 04/1992
Professor (C4) für Politikwissenschaft (Theorie der Politik) an der Humboldt-Universität

05/1992
Ruf auf das Ordinariat für politische Philosophie der Universität Zürich (abgelehnt)

06/2002
Ruf auf eine politikwissenschaftliche Professur der Universität Augsburg (abgelehnt)

 

Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte

1993
Gastdozentur am Institut für Höhere Studien Wien

2001
Akademieprofessur der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

2004 - 2005
Gastprofessur am Wissenschaftszentrum für Sozialwissenschaften Berlin (WZB)

2012-2013
Opus-magnum-Stipendium der VW- und der Fritz-Thyssen-Stiftung

2016-2017
Carl Friedrich von Siemens Fellow, Siemens-Stiftung München

2018
Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur in Mainz

 

Wissenschaftliche Aktivitäten (Auswahl)

1988 - 1999
Mitglied der Redaktion der "Politischen Vierteljahresschrift" (PVS), zuständig für den Bereich politische Theorie sowie für den Rezensionsteil

1991 - 1997
Sprecher der Sektion „Politische Theorie und Ideengeschichte“ in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaften (DVPW)

seit 12/1992
Berufung in die neukonstituierte Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)

  • bis Ende 2017 Vorsitzender der Leitungskommission Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA).
  • 10/2003-10/2006 Sekretar der Sozialwissenschaftlichen Klasse.
  • Sprecher der wissenschaftlichen Arbeitsgruppen „Die Herausforderung durch das Fremde“ (05/94-03/97), „Gemeinwohl und Gemeinsinn (10/98-09/02) und „Elitenintegration“ (02/03-09/05)

Zwischen 1991 und 2016

  • DFG-Schwerpunktprogramm „Theorie politischer Institutionen“
  • Mitglied der DFG-Forschergruppe „Gesellschaftsvergleich“ an der Humboldt-Universität
  • Mitteleinwerbung und Teilnahme an Forschungsprojekten der VW- und der Thyssen-Stiftung, Beteiligung an zwei Nachwuchsgruppen der VW-Stiftung sowie einem DFG-Graduiertenkolleg

07/2004-06/2008
Projektleitung im SFB 640 „Repräsentationen sozialer Ordnung im Wandel“

01/2009-12/2016
Projektleitung im SFB 644 „Transformationen der Antike“

 

Preise und Auszeichnungen

1995
Hans-Reimer-Stipendium des Aby-Warburg-Hauses Hamburg

2005
Philip-Morris-Forschungspreises (Wettbewerbsfeld: Mensch und
Zukunftswandel)

2009
Preis der Leipziger Buchmesse (Kategorie: Sachbuch)

2009
Dr. Meyer-Struckmann-Preis der Philosophischen Fakultät der
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2014
Hoffmann von Fallersleben-Medaille der Stadt Höxter

2016
Friedrich-Schiedel-Literaturpreis der Stadt Bad Wurzach

 

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Theorie und Ideengeschichte

  • Politische Kulturforschung

  • Theorie und Geschichte des Krieges; Theorie des asymmetrischen Krieges; Terrorprävention

  • Risiko und Sicherheit als sozio-politische Kategorien

 

Mitgliedschaften (Auswahl)

  • wiss. Beirat der „Vierteljahresschrift für Zeitgeschichte“
  • wiss. Beirat der „Filosofia politica“
  • Beirat der Bundesakademie für Sicherheitspoltik
  • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften