Humboldt-Universität zu Berlin - Theorie der Politik

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissen­schaften | Theorie der Politik | Aktuelles | Digitaler Aktivismus: Themenschwerpunkt im Forschungsjournal Soziale Bewegungen erschienen

Digitaler Aktivismus: Themenschwerpunkt im Forschungsjournal Soziale Bewegungen erschienen

Für das zweite Heft des Forschungsjournal Soziale Bewegungen im Jahr 2020 beteiligte sich Daniel Staemmler als Gastherausgeber und Autor


Für das zweite Heft des Forschungsjournal Soziale Bewegungen im Jahr 2020 beteiligte sich Daniel Staemmler als Gastherausgeber des Themenschwerpunkts und Autor. Unter dem Titel 'Digitaler Aktivismus: Hybride Repertoires zwischen Mobilisierung, Organisation und Vermittlung' versammelt der Themenschwerpunkt ausgewählte Beiträge der Jahrestagung des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung, die im November 2019 am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft und den Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin stattfand. Weitere Beiträge sind in der Rubrik Pulsschlag zu finden. Simin Jawabreh und Anton Haffner steuerten einen ausführlichen Tagungsbericht bei.

 

Im Beitrag 'Hashtags, Tweets, Protest? Varianten des digitalen Aktivismus' nehmen Daniel Staemmler und Maik Fielitz eine Systematisierung des Wissens zu digitalem Aktivismus vor, indem aus den Medienpraktiken der Aktivist*innen fünf Varianten vorgestellt und im Kontext jener digitalen Infrastrukturen diskutiert werden, auf die sie zurückgreifen. Der Beitrag ist auf den Seiten des Forschungsjournals frei verfügbar.