Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Theorie der Politik

Theorie der Politik

Collage zu politischen Ordnungen und Protest

Der Forschungs- und Lehrbereich Theorie der Politik befasst sich auf begriffsbildende und normative Art und Weise mit der theoriegeleiteten Deutung und Analyse der Grundprobleme politischen Handelns und politisch-sozialer Ordnungsbildung (Institutionen, Organisationen, Praktiken und Normen). Der Fokus auf Theorie- und Begriffsarbeit bewirkt, dass der Professur eine zentrale Bündelungsfunktion in der sozialwissenschaftlichen Forschung und Lehre zukommt. Denn politische Grundbegriffe wie Demokratie, Freiheit, Gleichheit, Differenz oder Protest und ihre normativen Gehalte sind nicht auf ein Politikfeld oder eine Weltregion beschränkt – wenngleich sich ihre inhaltliche Bedeutung zwischen gesellschaftlichen Kontexten grundlegend unterscheiden kann.

Der Forschungs- und Lehrbereich versteht und praktiziert Politische Theorie in erster Linie als kritische Deutungswissenschaft. Theoriebildung heißt in diesem Kontext den Bedingungs- und Sinnzusammenhang von politischem Handeln zu analysieren, die Bedeutungen politischer Praxis zu bestimmen und die Ergebnisse in einem kohärenten Aussagesystem begrifflich zu verdichten. Der Austausch mit anderen sozialwissenschaftlichen Disziplinen sowie der Rechtswissenschaft ist unerlässlich für diese Art und Weise politische Theorie zu betreiben. Den Schwerpunkt von Forschung und Lehre am Lehrbereich bildet die zeitgenössische Politische Theorie und ihre ideengeschichtlichen, philosophischen und methodologischen Grundlagen. Neben Fragen und Problemen der Demokratie- und Gesellschaftstheorie, der Verfassungstheorie sowie der Rechts- und Sozialphilosophie nimmt auch die Auseinandersetzung mit historischen Positionen, die prägend für zeitgenössische Debatten im Forschungsfeld sind, eine wichtige Stellung ein.

Das derzeitige Forschungsinteresse der Professur liegt vornehmlich auf der Analyse und Kritik der sozialen, rechtlichen und politischen Ordnungsprozesse in modernen Demokratien. Der Nexus Recht-Politik-Ordnung in modernen Gesellschaften wird aus gesellschafts-, politik- und demokratietheoretischer Perspektive heraus analysiert – und dies sowohl in ideengeschichtlicher wie auch in systematischer Hinsicht und unter besonderer Berücksichtigung von Globalisierungsprozessen. Insbesondere eine Bedeutungsbestimmung von politischem Protest in modernen Demokratien inklusive seiner normativen Einordnung wird am Lehrbereich intensiv betrieben.

 


 

Einschränkung wg. Coronavirus

Das Sekretariat ist bis auf Weiteres vor Ort nicht besetzt und nur per E-Mail zu erreichen.

Sprechstunden mit den Mitarbeitern des Lehrstuhls können nur noch digital stattfinden. Bitte wenden Sie sich per Mail an uns.

 


 

Aktuelle Sprechstunde Prof. Christian Volk

Aufgrund der derzeitigen Ausbreitung des Corona-Virus finden bis auf Weiteres keine persönlichen Sprechstunden statt. Die Sprechstunden werden stattdessen in digitaler Form via Zoom abgehalten. Alle weiteren Informationen zur Sprechstunde sowie Hinweise zu Betreuungen sind unter den Hinweisen zu Studium und Lehre.

 

Postanschrift (für alle Lehrstuhlangehörigen)

Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Sozialwissenschaften
Lehrbereich Theorie der Politik
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

Besuchsanschrift

Universitätsstraße 3b
10117 Berlin

 

Sekretariat

 

Karina Hoffmann                    
Raum 127
Öffnungszeiten: bis auf Weiteres ist das Sekretariat nur per E-Mail erreichbar

Telefon:           (030) 2093-66630

E-Mails:           sekretariat.theorie.politik@sowi.hu-berlin.de