Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Politische Soziologie und Sozialpolitik

Wintersemester 2018/19

53091 VS (BA) Demokratietheorien

Dozent: Dr. Andreas Schäfer

Eintrag im Vorlesungsverzeichnis

 

53039 VS (BA) Sozialwissenschaftliche Theorien

Dozent: Prof. Dr. Friedbert W. Rüb

Das Vertiefungsseminar will systematisch auf alle für die Sozialwissen­schaf­ten relevanten Theorien eingehen, die für das weitere Studium relevant sind und in die in verschiedenen Grundlagenveranstaltungen bereits behandelt wurden. Das Seminar will dieses Wissen aufgreifen, vertiefen und sich systematisch mit den grundlegensten Theoriekonzepten beschäftigen. Diese Theorien sind für die verschiedenen Teilbereiche der Sozialwissen­schaften von großer Bedeutung und werden von den Internationalen Beziehungen, über der politischen Soziologe, den politik- und soziologischen Theorien bis hin zu den soziologischen Handlungskonzepten angewendet.  

Dazu gehören die verschiedensten, individualistisch angelegten Handlungstheorien (v.a. Rational Choice, Akteurzentrierter Institutionalismus), dann Theorien des kollektiven Handelns. Aber auch die Institutionentheorie sind für die Sozialwissenschaften ebenso zentral wie Struktur- oder Systemtheorien. Die systematische Erarbeitung dieser Theorien steht im Mittelpunkt des Vertiefungsseminars, das auf die Grundlagen aufbaut, die in den Einführungsveranstaltungen gelegt wurden und nun im Detail und vertiefend weiter erarbeitet werden sollen.

Eintrag im Vorlesungsverzeichnis

 

53048 SE (BA) Social Movements

Dozentin: Beth Gardner

This seminar will examine the dynamics of mediated political communication by offering a sampling of perspectives on media in relation to institutionalized hierarchies of political and cultural authority. As the study of media, politics, and culture are large and sprawling in their ambitions, the study of mediated politics contains a great deal within its bounds. Accordingly, I refer to “sampling” rather than “an overview” of perspectives. This means balancing classical texts and topics with contemporary ones, theoretical readings with empirical ones, and explicitly sociological pieces with ones drawn from political science, feminist studies, and digital/social media research. Students will be expected to actively engage with one another in exploring key questions regarding what elements of politics and policy are being altered by newer digital communication and information technologies, what elements are left unchanged, and what role(s) citizens and governments can play in the process. The course will be conducted in English.

Eintrag im Vorlesungsverzeichnis

 

53049 LS (MA) Mediated Politics

Dozentin: Beth Gardner

This seminar will examine the dynamics of mediated political communication by offering a sampling of perspectives on media, informed democracy, and the public sphere. As the study of media and of politics are large and sprawling in their ambitions, the study of mediated politics (or the mediatization of politics) contains a great deal within its bounds.
Accordingly, I refer to “sampling” rather than “an overview” of perspectives to allow us to focus on concepts and methods of analysis that are used to shed light on dynamics that are central these overlapping fields as well as other subfields. This means balancing classical texts with contemporary ones, theoretical readings with empirical ones, and explicitly sociological pieces with ones drawn from political science, feminist studies, and digital/social media research. Students will be expected to actively engage with one another in exploring key questions regarding what elements of politics and policy are being altered by newer digital communication and information technologies (i.e. the Internet, social media), what elements are left unchanged, and what role(s) citizens and governments can and should play in the process. The course will be conducted in English.

Eintrag im Vorlesungsverzeichnis

 

53082 SE (BA) Politische Theorie(n) der 'Neuen Rechten'

Dozent: David Meiering

"Alle Metapolitik ist ganz wesentlich eine Arbeit mit Begriffen und Bildern. Ihr Ziel ist es, die kulturelle Hegemonie, welche die Grundüberzeugungen und Grundstimmungen in der Gesellschaft formt, zu beeinflussen. Das bedeutet vor allem, neue Begriffe und Bilder zu injizieren."

Dieses Zitat stammt von Martin Sellner, dem Kopf des österreichischen Zweiges des rechten Aktivisten-Netzwerkes „Identitäre Bewegung“. Es ist eine explizite Strategie der ‚Neuen Rechten‘,  nach theoretischen, begrifflichen und semantischen Anschlüssen zu suchen. Wir setzen uns im Seminar jeweils mit einer Quelle (bspw. Wladimir Iljitsch Lenin, Renaud Camus, Alain de Benoist, Carl Schmitt, Antonio Gramsci, Arthur Moeller van den Bruck, Ernst Jünger, Oswald Spengler, Thomas P.M. Barnett, Thor v. Waldstein u.a.) und einem Text aus der Sekundärliteratur auseinander. Durch diese Auseinandersetzung können wir nicht nur die Strategien der Neuen Rechten besser analysieren, sondern auch zu einer Politischen Theorie der Neuen Rechten beitragen.

Eintrag im Vorlesungsverzeichnis

 

53035 LS (MA) Qualitative Methoden im Fallstudiendesign

Dozent: Dr. Andreas Schäfer

Eintrag im Vorlesungsverzeichnis

 

53082 CO BA-, MA- und Doktorandenkolloqium Politische Soziologie und Sozialpolitik

Dozent: Dr. Andreas Schäfer

In dem Kolloquium werden v.a. laufende BA- und MA-Arbeiten als auch Dissertationen und wichtige Erscheinungenaus dem Gebiet der Politischen Soziologie und der Sozialpolitik besprochen.

Eintrag im Vorlesungsverzeichnis