Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Soziologie der Arbeit und Geschlechterverhältnisse

Prüfungen und Klausur


Prüfungsberechtigte im Lehrbereich Soziologie der Arbeit und Geschlechterverhältnisse

Prof. Dr. Christine Wimbauer

 

Prof. Dr. Karin Lohr

 



(Folgende Hinweise gelten nicht für die Teilnehmer_innen der VL Sozialstruktur, Geschlechterverhältnisse und räumliche Differenzierung bei Prof. C. Wimbauer und Prof. T. Blokland!)

Hinweise und Empfehlungen für mündliche Abschluss-Prüfungen   

Prüfungsstress und schlaflose Nächte sind die natürlichen Begleiterscheinungen in der Vorphase wichtiger Prüfungen – aber auch nur die eine Seite der Medaille, die man sich im Studium gern verdienen möchte. Die meisten Studenten werden es wissen: Bevor DIE Prüfung überhaupt stattfindet, müssen zunächst ein paar „Tests“ absolviert werden, die die universitäre Verwaltung uns abverlangt. Mit der Anmeldung beim zuständigen Prüfungsbüro ist es da noch nicht getan, denn auch die Professor/Innen erwarten von den prüfungswilligen Studenten ein bestimmtes Maß an Vorbereitung, damit die mündliche Prüfung möglichst reibungslos und stressfrei für alle Beteiligten abläuft. Damit ihr im Dickicht von Bürokratie, Terminen und Lernstress nicht verloren geht, sollen hier noch einmal die wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einer erfolgreichen mündlichen Prüfung vorgestellt werden.

 

Vor der Prüfung

Voraussetzung ist ein intensives Vorgespräch mit dem Dozenten, in dem Verabredungen über Inhalt und Umfang der zu prüfenden Themen, die Auswahl der Literatur, den konkreten Prüfungsablauf und genauen Termin der mündlichen Prüfung getroffen werden.

Für jedes einzelne Thema ist ein Exposé mit drei Thesen (nicht länger als eine A4-Seite) und eine vollständige Liste der Lektüre anzufertigen. Beides sollte spätestens 14 Tage vor Prüfungstermin beim Dozenten eingereicht werden. Kopfdaten wie Namen, Matrikelnummer, Studiengang etc. nicht vergessen anzugeben!

 

Anforderung und Vorbereitung

Die Themen sollten keine inhaltlichen Überschneidungen aufweisen.

Fundiertes Wissen muss zu jedem der gewählten Themen angeeignet werden, um eine sichere und gut strukturierte Präsentation zu ermöglichen.

Die Themen müssen im fachwissenschaftlichen Diskurs des Studienschwerpunkts richtig verortet und kontextualisiert werden können.

Es sollte eine begrifflich klare und nachvollziehbare Argumentation erarbeitet werden, zu der auch ein routinierter Umgang mit Fachbegriffen aus dem sozialwissenschaftlichen Feld gehört.

Neben einer schlüssigen Argumentation muss während des Prüfungsgesprächs ein eigenständiger, begründeter Standpunkt zum gewählten Thema entwickelt werden.

 

Umfang und Ablauf der mündlichen Prüfung

Für jedes Thema sind ca. 15 min der gesamten Prüfungszeit veranschlagt.

Für eine 30-minütige Prüfung müssen daher zwei wissenschaftliche Themenbereiche, für eine Abschlussprüfung von 45 min dagegen drei Themen aufbereitet werden.

Pro Thema kann ein einleitendes Referat von 5 min verlangt werden.

Das Prüfungsgespräch wird von einem prüfungsberechtigten Lehrenden begleitet (meistens ein wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrbereichs), der den Prüfungsverlauf protokolliert und ebenfalls Fragen stellen darf. Der Beisitzer wird vom Prüfenden ausgewählt.

 

Was ihr zur Prüfung mitbringen solltet

Mit der Anmeldung beim zuständigen Prüfungsamt habt ihr zwar die wichtigste formale Voraussetzung für die mündliche Prüfung erfüllt; am konkreten Prüfungstag solltet ihr aber folgende Dinge nicht vergessen mitzubringen:

  1. euren Personalausweis
  2. den Durchschlag des Anmeldungsnachweises, den ihr vom Prüfungsamt erhalten habt (dient in der Prüfung als Prüfungsprotokoll)
  3. wenn möglich eine Kopie eures Thesenpapiers mit der Lektüreliste, falls sich während der Prüfung Fragen ergeben bzw. damit eventuelle Mißverständnisse vermieden werden

 

Noch einmal zum Nachlesen

Die Mitarbeiter des Studienbüros haben für Studierende der Sozialwissenschaften einen nützlichen Ratgeber zum Thema „Wissenschaftliches Arbeiten“ erstellt. Neben Prüfungstips findet ihr dort noch einiges an wertvollen Hinweisen und Anregungen, die euch den Gang durch das Studium erleichtern sollen. Erhältlich im Studienbüro der Sozialwissenschaften, Raum 304 des Institutsgebäudes.

Studienbüro-Homepage