Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Vergleichende Demokratieforschung und Politische Systeme Osteuropas

Humboldt-Preis 2019 für Elen Budinova

Elen Budinova wurde für ihre Masterarbeit Trajectories of Crimean Separatism. From Prevented Post–Soviet Conflict to Irredentist Overtake mit dem diesjährigen Humboldt-Preis ausgezeichnet.

Die Arbeit, die von Prof. von Steinsdorff betreut wurde, befasst sich mit der Übernahme der Krim durch Russland. Die Autorin untersucht welche Faktoren dazu führten, dass Russland die Krim ohne einen gewaltsamen Konflikt übernehmen konnte und führt als Grund einen russichen Irredentismus ins Feld, der sich über die schwachen ukrainischen Institutionen auf der Krim, ausgelöst durch die Annäherung der Ukraine an die europäische Union, hinwegsetzen konnte.

Wir gratulieren Frau Budinova ganz herzlich und wünschen ihr für ihren weiteren Lebensweg alles Gute!