Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Makrosoziologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissen­schaften | Makrosoziologie | News | Konferenzeinladung "Wer hat Angst vor der Selbstoptimierung?" am 5.3.2021

Konferenzeinladung "Wer hat Angst vor der Selbstoptimierung?" am 5.3.2021

 

Wir freuen uns sehr, unsere Konferenz zum Thema

 

"Wer hat Angst vor der Selbstoptimierung? Eine interdisziplinäre Debatte zu Bedeutung(en), Voraussetzungen und Folgen von Selbstoptimierung"

 

anzukündigen. Sie wird am Freitag, den 5. März 2021, virtuell am Hamburg Institute for Advanced Study (HIAS) stattfinden.

Das Thema Selbstoptimierung spaltet die Gemüter. Während es eine stetig wachsende Anzahl von Personen gibt, die Praktiken der Selbstoptimierung anwenden, dominiert in der deutschen Feuilletonlandschaft vielfach ein klarer Optimierungsskeptizismus. Gemeinsam mit Soziolog*innen, Psycholog*innen* und Kulturwissenschaftler*innen versuchen wir, Licht auf die unterschiedlichen Bedeutungen, Voraussetzungen und Folgen der Selbstoptimierung in Deutschland und darüber hinaus zu werfen. 

Beitragende sind Oswald Balandis (Ruhr-Universität Bochum), Ulrich Bröckling (Universität Freiburg), Vera King (Goethe-Universität Frankfurt), Anja Röcke (Humboldt-Universität zu Berlin) und Anna Katharina Schaffner (University of Kent und HIAS Fellow Hamburg). Kommentatoren sind Sighard Neckel (Universität Hamburg), Sophia Prinz (HIAS Fellow Hamburg) und Greta Wagner (Technische Universität Darmstadt). 

Das Programm und die Abstracts finden Sie hierSie sind herzlichst eingeladen, an der Konferenz teilzunehmen. Wir bitten um Anmeldung via event@hias-hamburg.de.

Mit herzlichen Grüßen,

Anja Röcke, Anna Katharina Schaffner und Greta Wagner

 

Twitter: https://twitter.com/HIAS_Hamburg