Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Während des Auslandsstudiums

Der Auslandsaufenthalt soll nicht Studien verlängernd wirken. Daher wird erwartet, dass anrechnungsfähige Leistungen erbracht werden.

Wichtig ist, während des Studienaufenthaltes im Ausland Kontakt zur Heimatuniversität zu halten. Bei Problemen und Schwierigkeiten könnt Ihr Euch an die unten angegebenen Ansprechpartner wenden (z.B. bei Fragen zur Anerkennung von Leistungen). Darüber hinaus solltet Ihr auch die Beratungsangebote vor Ort wahrnehmen.

 

Auszahlung des Zuschusses und Aufnahme des Teilstudiums

Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt in zwei Raten. Die erste Rate wird in der Regel zu Beginn des Studienaufenthaltes (im WiSe etwa November/Dezember) gezahlt. Voraussetzung hierfür ist, dass dem Amt für Internationale Angelegenheiten der HU (International Office) die „Studienantrittsbescheinigung“ (Confirmation of Registration) vorliegt. Diese Bescheinigung muss im Gastland vom zuständigen Koordinator unterschrieben und dann bis spätestens drei Wochen nach Studienbeginn vor Ort im Original (!) an Frau Marx (Adresse siehe Formular oder Abschnitt Ansprechpartner unten) geschickt werden. Es besteht die Möglichkeit, die Bescheinigung vorab per Fax oder E-Mail zu senden.

Die Zahlung der zweiten Rate erfolgt im Juni/Juli des Folgejahres. Voraussetzung ist die fristgerechte Einreichung des Studienberichtes und der Studienbeendigungs-bescheinigung (siehe auch entsprechende Abschnitte unten). Bei einem Aufenthalt von zwei Semestern ist zudem die Immatrikulationsbescheinigung für das zweite Semester zu übersenden.

Beide Raten werden zudem eventuell von der Teilnahme an einem obligatorischen EU-Online-Sprachtest abhängig gemacht. Details sind darüber noch nicht bekannt, werden aber zeitnah weitergegeben.

 

Zusätzliche Sprachkurse

Viele Hochschulen bieten vorbereitende (Intensiv-) Sprachkurse an. Die jeweilige Eigenkostenbeteiligung bzw. eventuelle Fördermöglichkeiten variieren hier allerdings.