Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Sozialwissenschaften

Internationale Masterprogramme

Seit über 20 Jahren bietet das Institut internationale Masterstudiengänge an.

Diese wurden für international orientierte Studierende entwickelt, die eine Karriere in den Bereichen Regierungsorganisationen, Diplomatie, Politikberatung, NGOs, Verwaltung, Wirtschaftsberatung, Journalismus, Lehre oder Forschung anstreben. Die Studiengänge bieten eine exzellente akademische Ausbildung im Bereich der Sozialwissenschaften.

Interessierte BA-Absolvent_innen können je nach Interessenslage zwischen unterschiedlichsten Studieninhalten und Studienorten an international renommierten europäischen und amerikanischen Universitäten wählen.

Seit Beginn der Programme haben bereits mehr als 1000 Studierende erfolgreich an diesen Programmen teilgenommen.

Die Beratung der Studierenden und Interessierten erfolgt über die Geschäftsstelle der Internationalen Masterstudiengänge.

 

Ansprechpartnerin

Frau Daniela Jahn
daniela.jahn@sowi.hu-berlin.de
Tel: 030 2093 - 5359

 

  • GeT MA - German Turkish Masters Program in Social Sciences

Get MA ist ein viersemestriges Masterprogramm, in dem die Teilnehmer_innen jeweils ein Jahr an der Middle East Technical University Ankara (METU) als auch an der Humboldt-Universität zu Berlin studieren und sich vertieft mit sozialwissenschaftlichen Themen aus deutscher und türkischer Perspektive auseinandersetzen.

Euromasters und TransAtlantic Masters sind viersemestrige Masterstudiengänge, die den Teilnehmer_innen die Möglichkeit bieten an verschiedenen Universitäten innerhalb der EU und den USA zu studieren und sich vertieft mit sozialwissenschaftlichen Themen aus europäischer  und transatlantischer Perspektive zu beschäftigen.

Der MA RTP ist ein zweisemestriges Programm, das zur Vorbereitung einer sozialwissenschaftlichen Promotion an einer deutschen Universität dient.

MEGA ist ein deutsch-französisches Masterprogramm, das sich explizit an Nachwuchsführungskräfte aus Verwaltung und Wirtschaft richtet, um diese auf die Herausforderungen der europäischen Verwaltungszusammenarbeit vorzubereiten.