Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mittelmeer Institut Berlin (MIB)

Mittelmeer Institut Berlin (MIB)

Das Projekt "Mittelmeer Institut Berlin (MIB)" ist angesiedelt am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Das MIB betreibt wissenschaftliche interdisziplinäre Grundlagenforschung zur Mittelmeerregion, bietet Regionalexpertise vor transnationalem Hintergrund, angewandte Forschung sowie universitäre Lehre.

Die Aufgabe des Instituts besteht darin, den Mittelmeerraum verstärkt als eine eigenständige Forschungsregion in Deutschland zu etablieren und damit einen Beitrag zur Weiterentwicklung und Stärkung der Regionalstudien (Area Studies) zu leisten.

 

Mittelmeerstudien

In der deutschen Forschungslandschaft sind die so genannten Mediterranean Studies bislang nicht vorgesehen, während sich dieser Begriff in Frankreich und Spanien oder auch in Großbritannien bereits seit den 1990er Jahren durchgesetzt hat.

Die Mediterranean Studies beschäftigen sich mit dem Mittelmeerraum als eine Region und anders als die Begriffe Nordafrika und Naher Osten oder MENA Region (Middle East and North Africa) oder die hier verbreiteten Nahostwissenschaften, erlaubt dieser Ansatz es vielmehr, Regionen übergreifende Problematiken, wie Demokratisierungsprozesse, Migrationsfragen, Energiesicherheit, politischer Islam, Sicherheitsfragen, oder auch kulturell-identitäre Fragestellungen zu bearbeiten. Seit den Umbrüchen in der arabischen Welt ist die Relevanz der euro-arabischen Beziehungen gestiegen und damit auch der Bedarf an wissenschaftlichen Zugängen zu dieser Region.

Neu oder anders am Mittelmeer-Ansatz ist auch, dass er die europäische Dimension und das interregionale Verhältnis zwischen Europa und der arabischen Welt mit beinhaltet. Ein Aspekt, der in den  Nahostwissenschaften vernachlässigt wird oder meist gar nicht vorkommt.

 

Ziele

Das Mittelmeer Institut Berlin hat zum Ziel, den Mittelmeerraum aus einer kritischen, pluri-disziplinären und transregionalen Perspektive heraus zu analysieren. Vorrangiges Anliegen des MIB ist es Grundlagenforschung zu betreiben. Darüber hinaus verfolgt es aber auch einen angewandten bzw. policy-orientierten Ansatz.

Das Institut ist an der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt, um komplementär zu existierenden Instituten in Deutschland und in Europe zu arbeiten und um zur weiteren Internationalisierung der Universität beizutragen. Hier können Synergien mit anderen Forschungseinheiten entstehen, Nachwuchsforscher direkt mit in die Arbeit des Instituts eingebunden werden und die wissenschaftlichen Ergebnisse direkt in die universitäre Lehre einfließen. 

Im Sinne des von der EU proklamierten Aufbaus eines „euro-mediterranen Forschungsraums“ - eines der Ziele der „Union für den Mittelmeerraum“ - beabsichtigt das Institut zu einer stärkeren Vernetzung von Forschungseinheiten beizutragen, die zur Mittelmeerregion und der arabischen Welt arbeiten. Ebenso sollen gemeinsame Forschungsstrukturen mit Partnern im euro-mediterranen Raum geschaffen werden. Es bietet die Möglichkeit, mit Wissenschaftlern aus anderen Regionen und Wissenschaftskulturen zusammen zu  arbeiten, Gastwissenschaftler aus der Mittelmeerregion nach Berlin einzuladen sowie gemeinsame Forschungsprojekte und Austauschprogramme zu realisieren.